Allergikerfreundlich Skifahren in Bad Hindelang

19.3.2019 Bad Hindelang (dk). Aufblühende Knospen bestaunen und wärmende Sonnenstrahlen genießen, Skifahren oder Ski-Langlaufen und dabei tief und unbeschwert durchatmen – der Frühlingsbeginn 2019 in Bad Hindelang ist so vielseitig wie nie.

Ein Moment des Glücks vor allem für Allergiker, die den Lenz zumeist mit Triefnase und tränendem Auge als mit Glücksgefühlen begrüßen. Die Pollenkonzentration in den Höhenlagen des Heilklimatischen Kurorts ist zum Start in das Frühjahr gering, die Wintersportbedingungen im Skigebiet Oberjoch und in Unterjoch sind bestens.

„Erste Anzeichen für den Frühlingsbeginn in Bad Hindelang und den im Tal gelegenen Ortsteilen gibt es bereits. Zugleich ist in Oberjoch und Unterjoch die Wintersaison in vollem Gange – die Pisten für Skifahrer und Snowboarder präpariert, die Langlaufloipen gespurt. Der Pollenflug ist insbesondere in den Höhenlagen minimal und kommt derzeit vor allem durch Winde zustande, also per Ferntransport. So ausgeprägt wie in diesem Jahr war die Parallelität zwischen Winterfinale und Frühlingsbeginn in Bad Hindelang schon lange nicht mehr“, sagt Anke Birle, Leiterin der Abteilung PR- und Marketing bei Bad Hindelang Tourismus.

In den ersten Tagen des Monats März zeigte der Pollenflug-Index für Oberjoch/Unterjoch 150 Pollen pro Kubikmeter (m³) Luft an. Zum gleichen Zeitpunkt waren es in der Vergleichsregion Weser-Ems (Niedersachsen) 1.800 Pollen je m³ Luft – in der Luft waren vorrangig Pollen der Erle, die ebenso wie die Hasel zu den Frühblühern zählt.

Seit 2011 wurde Bad Hindelang dreimal als „allergikerfreundliche Gemeinde“ ausgezeichnet. In der Folgezeit hat sich der beliebte Ferienort komplett auf die Bedürfnisse von Gästen mit Allergien, Atemwegserkrankungen und Nahrungsmittelunverträglichkeiten eingestellt – etwa die Hälfte aller Reisenden sind Allergiker mit Begleiter.

Das Anbieternetzwerk für Allergiker ist groß, die Gesundheitskompetenz hoch in der Gemeinde. Dank der Höhenlage ist die Luft in den Ortsteilen Oberjoch (1.136 Höhenmeter) und Unterjoch (1.013) arm an Pollen und Schimmelpilzsporen und frei von Hausstaub.