Ausflugstipp: Schweizer Welterbetage 12. und 13.6.2021 – Das UNESCO Welterbe Rhätische Bahn entdecken

10.6.2021 Chur. Wochenendtipp: Am 12. und 13. Juni finden die Schweizer Welterbetage 2021 statt. Dabei lädt der Dachverband der Schweizer Welterbestätten ein, die von der UNESCO ausgezeichneten Kultur- und Naturschätze des Landes zu entdecken. So auch das UNESCO Welterbe Rhätische Bahn.

Die «Rhätische Bahn in der Landschaft Albula/Bernina» ist seit Juli 2008 auf der UNESCO Welterbeliste. An den Welterbetagen steht die Besonderheit des Welterbes Rhätische Bahn im Fokus.

Besucher erhalten einen Einblick in die Geschichte der Bündner Bahn und ihre Bedeutung für die Entwicklung des Tourismus in Graubünden.

Die Rhätische Bahn ist ein einzigartiges Beispiel für eine Eisenbahn, die sich harmonisch in eine Hochgebirgslandschaft einfügt. Dabei bilden die Bahnstrecken Albula und Bernina die Kernzone des UNESCO Welterbes.

Die Albulastrecke wurde 1903, die Berninastrecke 1910 vollendet. Beide erschlossen das Oberengadin für den internationalen Tourismus und brachten der Region wirtschaftlichen Aufschwung und Entwicklung.

Bernina Express ©Rhaetische Bahn

Jahrzehntelang verschollen und nun wieder aufgetaucht

Einen der Höhepunkte der diesjährigen Welterbetage bildet die «zweite Uraufführung» eines für lange Zeit verschollenen Films. Sein Titel: «Eine Reise durch Graubünden, nicht der kürzeste, aber der schönste Weg».

Der Werbefilm zur Förderung von Tourismus und Bahn entstand im Nachgang der Weltwirtschaftskrise in den 1930er-Jahren. Er unterstreicht die Bedeutung der Rhätischen Bahn für die Entwicklung des Tourismus in Graubünden. Dank einer privaten Schenkung gelangte der historische Film 2018 in den Besitz der Kantonsbibliothek Graubünden.

Gemeinsam mit dem Verein Memoriav ermöglichte die Bibliothek den Erhalt und die Digitalisierung des Films. Anlässlich der Welterbetage läuft er im Bahnmuseum Albula erstmals wieder öffentlich.

Bernina Express ©Rhaetische Bahn

Geschichte lebendig erzählt und erlebbar gemacht

Um weiter in die Geschichte der Rhätischen Bahn und der Albulalinie einzutauchen, geht es in das Bahnmuseum Albula in Bergün.

An den Welterbetagen ist der Eintritt ins Bahnmuseum gratis und es gibt kostenfreie Führungen.

Zudem bietet eine geführte Zeitreise mit Gleismonteur Reto von Chur nach St. Moritz einen abwechslungsreichen Einblick in die Historie. Die Teilnahme an der Zeitreise ist zum Spezialpreis buchbar.

 

Der UNESCO Welterbe RhB Tagespass

Der exklusiv an den Welterbetagen 2021 gültige UNESCO Welterbe RhB Tagespass ermöglicht bereits ab CHF 25.00 beliebig viele Fahrten auf dem Welterbe-Streckennetz zwischen Thusis und Tirano (exkl. Bernina Express und Glacier Express), inklusive An- und Abreise ab einem RhB-Bahnhof nach Wahl. www.rhb.ch/welterbepass

Schweizer Welterbetage 2021 bei der Rhätischen Bahn: www.rhb.ch/welterbetage
Gesamtüberblick Schweizer Welterbetage 2021: www.welterbetage.ch

Filisur im Albulatal (Quelle: Rhätische Bahn)