Ausstellung „Male Mehr Weniger! – Minimalismus?“ der Künstlerin Brigitte Hafer in Kempten

Samstag, 14. Dezember 2019
16:00

9.12.2019 Kempten im Allgäu. Die Einzelausstellung „Male Mehr Weniger! – Minimalismus?“ der Künstlerin Brigitte Hafer kann noch bis zum 22. Dezember in der Kunsthalle Kempten besucht werden.

Letztes Jahr wurde der Künstlerin bei der Kunstausstellung im Rahmen der Allgäuer Festwoche der Kunstpreis der Stadt Kempten verliehen.

Brigitte Hafer lebt in Kempten und studierte an der Akademie der Bildenden Künste Malerei München in der Klasse von Prof. Heinz Butz. Neben vielen Einzelausstellungen beteiligte sich die Künstlerin an Gruppenpräsentationen im Allgäu und in Berlin, Darmstadt, München und Stuttgart.

Ihr künstlerischer Werdegang lässt sich als fortschreitender und bestimmter Weg vom Realismus in die Abstraktion deuten. Wenn in den frühen Arbeiten der 1990er Jahre die sichtbare Umwelt noch deutlich erkennbar war, so prägen in den aktuellen Gemälden nur mehr Linien und Punkte ihr bildnerisches Vokabular.

„Die Künstlerin hat eine Bildsprache entwickelt, die konsequent von Reduktion und Konzentration gekennzeichnet ist“, beschrieb die damalige Jury die eingereichten Werke „Gestreift“ und „Zum Lesen gestreift“.

Am 14. Dezember findet um 16 Uhr ein Künstlerinnengespräch mit Marco Hompes, dem Leiter des Museums Villa Rot statt. Weiter Informationen und die Öffnungszeiten der Kunsthalle Kempten finden sich hier.