Auszubildende der Stadt Memmingen geehrt

14.9.2018 Memmingen. Oberbürgermeister gratuliert den besten Absolventinnen zu herausragenden Prüfungsergebnissen.

Mit viel Ehrgeiz, Fleiß und Engagement haben sechs Auszubildende der Stadt Memmingen ihre Berufsausbildung überaus erfolgreich abgeschlossen.

Geehrt wurden die vier Kauffrauen für Büromanagement Maria Birk (Berufsschulzeugnisschnitt 1,4), Christine Blaser (1,7), Anja Schmidhofer (1,1), Sabrina Schwarz (1,0) und die Altenpflegerin Hannah Küchle (1,6). Isabell Karrer (Kauffrau für Büromanagement, 1,1) war verhindert. Oberbürgermeister Manfred Schilder gratulierte den Absolventinnen bei einem Empfang im Rathaus persönlich.

WERBUNG:

Qualifizierte Nachwuchskräfte gewinnen immer mehr an Bedeutung und sind auch bei der Stadt Memmingen gefragt. Umso mehr freute sich Oberbürgermeister Schilder nicht nur über die besonders guten Abschlüsse der sechs Auszubildenden, sondern auch darüber, dass fünf von ihnen sich für die Stadt Memmingen als Arbeitgeber entschieden haben.

„Das zeigt, dass die Stadt Memmingen nicht nur als Ausbildungsbetrieb attraktiv ist“, äußerte sich der Rathauschef stolz. „Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels und des demografischen Wandels ist es für uns ein gutes Zeichen, dass die meisten unserer Auszubildenden auch bei der Stadt Memmingen bleiben“, betonte Personalamtsleiter Ulrich Götzeler.

So wird Hannah Küchle als Altenpflegerin im Seniorenzentrum Bürgerstift übernommen. „Ein sehr schöner Beruf, der meinen allerhöchsten Respekt genießt und bei dem man mit viel Empathie an die Menschen herangehen muss“, lobte Schilder den Einsatz der 19-Jährigen.

Die anderen vier zur Ehrung erschienenen Kauffrauen für Büromanagement waren in den vergangenen drei Ausbildungsjahren in den unterschiedlichsten Bereichen tätig. Sie konnten unter anderem Erfahrungen im Bauverwaltungsamt, der Kanzlei, der Stadtinformation, dem Personalamt, dem Jobcenter, dem Sozialamt, der Finanzbuchhaltung und dem Jugendamt sammeln.

„Die Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement bietet ein breites Berufsbild mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten, sodass sie für ihre berufliche Zukunft breit aufgestellt sind. Mit ihren herausragenden Abschlüssen stehen ihnen damit sehr viele Türen offen“, beglückwünschte das Stadtoberhaupt die Absolventinnen.

Die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten spiegeln sich auch bei den weiteren Beschäftigungsfeldern der Ausgelernten wider: Maria Birk (19) wird zukünftig im Seniorenzentrum Bürgerstift arbeiten, Christine Blaser (23) in der Stadtbibliothek, Anja Schmidhofer (22) im Tiefbauamt und Sabrina Schwarz (19) in der Personalabteilung des Klinikums. Die sechste im Bunde, Isabell Karrer, schließt als einzige an ihre Ausbildung ein duales Studium für Freizeit und Tourismus an.

Die Stadt Memmingen bietet insgesamt mehr als 20 Ausbildungsberufe in den Bereichen Verwaltung, Soziales, Gewerbliches und Kaufmännisches an.

Oberbürgermeister Manfred Schilder (rechts) gratulierte den fünf besten Auszubildenden der Stadt zu ihrem Einserschnitt (von links): Personalamtsleiter Ulrich Götzeler, Mitarbeiter Personalamt Bereich Ausbildung Alex Wall, Sabrina Schwarz, Maria Birk, Anja Schmidhofer, Christine Blaser und Hannah Küchle. (V. Weyrauch / Pressestelle Stadt Memmingen)