Beate Törk ist neue Naturschutzwächterin im Unterallgäu

14.9.2018 Landkreis Unterallgäu. Die Bevölkerung auf die Werte und Schönheit der Natur aufmerksam zu machen und ein Auge auf die Natur zu haben – das sind laut stellvertretendem Landrat Dr. Stephan Winter die Aufgaben der Naturschutzwacht im Landkreis Unterallgäu.

Nachdem Cäcilia Becki nach sechs Jahren aus diesem Ehrenamt ausscheidet, übernimmt Beate Törk nun diese Funktion.

Feierlich überreichte Winter ihr die Ernennungsurkunde.

WERBUNG:

Er betonte, es handle sich um eine verantwortungsvolle Tätigkeit. Im Unterallgäu gibt es fünf Naturschutzwächter.

Beate Törk ist für den Raum Bad Wörishofen, Türkheim, Tussenhausen, Rammingen, Amberg, Wiedergeltingen, Markt Wald und Ettringen zuständig.

Im Bild von links: Stellvertretender Landrat Dr. Stephan Winter, die ehemalige Naturschutzwächterin Cäcilia Becki und ihre Nachfolgerin Beate Törk mit Stephanie Schindler, Leiterin der Unteren Naturschutzbehörde. Bild: Eva Büchele/Landratsamt Unterallgäu