Chinesische Gesundheits- und Kulturwoche Scheidegg

26.9.2018 Scheidegg. Kneipp’sches Denken und die Traditionelle Chinesische Medizin liegen nah beieinander. Als ganzheitliche Methoden verbindet sie aber auch ein gemeinsames Element: das Wasser.

Und Wasser schlängelt sich auch durch das gesamte Westallgäu. Unter dem Motto „Kneipp trifft Konfuzius“ veranstaltet der Allgäuer Kurort Scheidegg eine chinesische Gesundheits- und Kulturwoche vom 26. Oktober bis 2. November 2018.

Westliche Gesundheitsmethoden treffen in diesen Tagen auf fernöstliche Therapien, aber auch auf chinesische Lebensformen. Auf dem einwöchigen Programm stehen für Interessierte Kurse mit chinesischen Konzentrationsübungen und Heilmusik oder Qigong.

WERBUNG:

Aber auch kreative Arbeiten wie die Gestaltung einer Chinesischen Miniaturlandschaft, bekannt unter dem Namen Bonsai, chinesische Kalligrafie oder das richtige Durchführen einer chinesischen Teezeremonie stehen auf dem Programm. Therapeuten und Ärzte bekommen bei den Fachvorträgen mit den führenden Ärzten der Universitätslehrklinik in Tianjin Einblick ins Denken der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Bereits seit über 3.000 Jahren ist das Qi, frei übersetzt „Lebensenergie“, ein zentrales Element der Chinesischen Medizin und Kultur.

Seit nunmehr zehn Jahren besteht zwischen dem heilklimatischen Kneipp-Kurort Scheidegg und der chinesischen Klinik in Tianjin ein regelmäßiger Austausch. Die Klinik der 14-Millionen- Einwohner-Stadt hat 3000 Betten und agiert als hochwissenschaftliches Universitätskrankenhaus für TCM. Wie bereits in den vergangenen Jahren wird die Klinik von Chefarzt Dr. Fu Yu vertreten sein.

Dr. Fu stammt aus einer alten Arztfamilie und ist auf Grund seines enormen Wissens in der Kräutermedizin und seiner hervorragenden Akupunkturtechnik einer der erfolgreichsten Ärzte in Tianjin. Fu Dechao ist ein Meister im Qi Gong, der zudem fließend Deutsch spricht. Dr. Sun Fei ist Arzt für Chinesische Medizin und Musiker im Volksorchester von Tianjin.

Thomas Neuerer, Arzt für Akupunktur und Naturheilverfahren in Scheidegg, zeigt mit den Kollegen aus China, wie Ost und West sich begegnen können. Er weiß, wie Gesundheit und Lebensfreude mit dem alten Wissen der Chinesischen Heilkunde gefördert werden kann. Ärzten bietet er an vier Tagen eine Praxishospitation und Weiterbildung.

Regelmäßig besucht Neuerer seine Kollegen in China und bringt so Scheidegg und Tianjin zusammen. „Kneipp kann man gut mit TCM kombinieren“, sagt Neuerer. „Und auch lernen kann man voneinander. In China sind Kultur und Philosophie Teil der Medizin, im westlichen Denken ist dies voneinander isoliert.“

Mit dieser Veranstaltung, die nach drei Jahren jetzt zum zweiten Mal stattfindet, schaut der im Westallgäu liegende Kurort über den Tellerrand hinaus und vermittelt sein großes Wissen auf den Gebieten von Kneipp und TCM. Gäste, Patienten und Bürger haben hier die Möglichkeit, neben den bekannten Kneippanwendungen direkt von den Spezialisten aus China zu lernen.

Weitere Infos: Scheidegg-Tourismus, Rathausplatz 8, 88175 Scheidegg, Tel. 08381 3055, www.scheidegg.de.

Kneipp zeigt sich. Kneippkurort Premium-Class Scheidegg
Kneipp zeigt sich. Kneippkurort Premium-Class Scheidegg
Foto: Scheidegg-Tourismus / Wolfgang Kleiner