Chinesische Lehrer zu Gast in Memmingen

14.12.2018 Memmingen. Oberbürgermeister Manfred Schilder empfing im Rathaus eine Gruppe junger chinesischer Lehrkräfte, die im Rahmen des CLiB (Chinesische Lehrer in Bayern) Austauschs für mehrere Tage in der Johann-Bierwirth-Schule zu Gast waren.

„Ich freue mich sehr über den globalen Austausch in Bildungsfragen“, sagte der Memminger Oberbürgermeister. Schließlich sei Bildung wichtig und werde in Zukunft für die Entwicklung der Gesellschaft noch wichtiger.

Die Gruppe, die aus Lehrern und Beamten des chinesischen Bildungsamts besteht, ist insgesamt für sieben Wochen in Deutschland. „Sie lernen hier das duale Bildungssystem kennen, mit dem wir gute Erfahrungen machen und das bestimmt einer der Bausteine ist, warum die Arbeitslosigkeit bei Jugendlichen in Deutschland so gering ist“, sprach Schilder die Themen des Austauschs an. Er hoffe sehr, dass die Damen und Herren die in Memmingen weilten, mit vielen neuen Erkenntnissen nach Shenzhen zurückfahren werden. Schilder bedankte sich außerdem stellvertretend bei Markus Walcher für den Einsatz der Schulleitung und der Lehrer der Johann-Bierwirth-Schule, die diesen Erfahrungsaustausch jedes Jahr anbieten.

Die chinesische Gruppe, die insgesamt aus 15 Personen des Bildungsamts bestand, war in diesem Jahr für zwei Wochen bei der Handwerkskammer in Thüringen zu Gast. In einer dreiwöchigen Seminarphase in Kempten lernten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer anschließend das deutsche Bildungssystem kennen. Danach waren sieben Lehrerinnen und Lehrer für zwei Wochen in Memmingen, eine weitere Gruppe war in Kempten an der Berufsschule zu Gast.

Die Stadt Shenzhen liegt in der Provinz Guangdong und grenzt an Hongkong. In Shenzhen leben 14 Millionen Einwohner. Der jährliche Austausch wird vom Bayerischen Kultusministerium unterstützt.

Die siebenköpfige chinesische Gruppe samt Übersetzer Ai Wu Zhu (zweiter von rechts) wurde von Oberbürgermeister Manfred Schilder im Rathaus begrüßt. Begleitet wurde sie von Markus Walcher (hinten links) von der Johann-Bierwirth-Schule und der Beauftragten für internationale Angelegenheiten, Alexandra Hartge (vierte von rechts). In der Mitte Oberbürgermeister Manfred Schilder, rechts von ihm Delegationsleiter Hailin Qin. (Bild: Manuela Frieß/Pressestelle der Stadt Memmingen)