Corona-Hilfe: Pauschale für Vereine im Unterallgäu doppelt so hoch

10.7.2020 Landkreis Unterallgäu. Viele Sport- und Schützenvereine im Landkreis erhalten jetzt wieder erfreuliche Post vom Landratsamt: Die Vereinspauschale für das Jahr 2020 wird ausbezahlt.

Insgesamt bekommen in diesem Jahr 111 Vereine eine Summe von 424.254 Euro. Dies ist mehr als das doppelte als im Vorjahr. Denn der Freistaat Bayern hat die Pauschale als Corona-Hilfe für die Vereine aufgestockt.

Im vergangenen Jahr wurde eine Gesamtsumme von 211.616 Euro an 114 Sport- und Schützenvereine ausgezahlt.

Berechnet wird die Pauschale nach den jeweiligen „Mitgliedereinheiten“. Eine Mitgliedereinheit ist in diesem Jahr 58 statt 29 Cent wert, wie das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus jetzt mitteilte. Die Vereinspauschale ist Teil der Sportförderung in Bayern.

Um Geld aus dem Fördertopf des Freistaats zu bekommen, muss ein Verein unter anderem Mitglied im Bayerischen Landessportverband (BLSV) oder im Bayerischen Sportschützenbund sein und dem Landratsamt jedes Jahr bis spätestens 1. März die aktuellen Mitgliederzahlen sowie die Anzahl der gültigen Übungsleiterlizenzen melden.

Nach einem bestimmten Berechnungsmodell wird daraus dann die Höhe der Vereinspauschale, die ein Verein erhält, ermittelt.