Coronavirus (SARS-CoV-2): Informationen für Sport – Rahmenhygienekonzept in Kaufbeuren

2.6.2020 Kaufbeuren. Der Freistaat setzt wie angekündigt weitere Lockerungen im Bereich Sport schrittweise um. Die aktuellen Regelungen enthält die fünfte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung.

Im Vollzug des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) wird für die Ausarbeitung und Umsetzung von individuellen Schutz- und Hygienekonzepten im Bereich des Sports (§ 9 der 5.BayIfSMV) ein Mindestrahmen vorgegeben.

Für Betreiber oder Veranstalter, die nach der BayIfSMV zur Erarbeitung eines solchen Konzepts verpflichtet sind, ist dieser Mindestrahmen verbindlich.

Für sportartspezifische Regelungen können die Leitplanken des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) e. V. und die Rahmenkonzepte der jeweiligen Spitzenfachverbände als Grundlage dienen, die jedoch in Einklang mit den Voraussetzungen der BayIfSMV zu bringen sind.

Es ist dabei zu beachten, dass beispielsweise die Möglichkeit, in Gruppen bis zu 20 Personen zu trainieren, erst ab 8.6.2020 in Kraft tritt.

Das Konzept ist auf Verlangen der Kreisverwaltungsbehörde / städtische Abteilung Öffentliche Sicherheit und Ordnung oder einer sonstigen Sicherheitsbehörde (z.B. Polizei) vorzuzeigen.

Bitte erlaubt den Hinweis, dass für Rückfragen zur Checkliste und zu Hygienekonzepten nicht die Führungsgruppe Katastrophenschutz -FüGK- zuständig ist.