Coronavirus: Termine im Landratsamt Ostallgäu nur nach Vereinbarung

18.3.2020 Landkreis Ostallgäu. „Der Dienstbetrieb wird aber selbstverständlich aufrechterhalten“, sagt Landrätin Maria Rita Zinnecker.

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus sind alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamts Ostallgäu ab Donnerstag, 19. März, bis zunächst Montag, 30. März 2020, nur noch nach Terminvereinbarung, per E-Mail oder telefonisch erreichbar.

Termine werden ausschließlich vergeben, wenn eine persönliche Vorsprache erforderlich ist. Die Ansprechpartner sind im Internet auf www.buerger-ostallgaeu.de/buergerservice.html gelistet. Termine im Bürgerservice und in der Zulassungsstelle kann man auf der Homepage des Landkreises online vereinbaren. Dies gilt auch für die Außenstelle in Füssen.

Für den Freistaat Bayern wurde am vergangenen Montag der Katastrophenfall ausgerufen. Hintergrund ist die fortschreitende Dynamik, mit der sich das Coronavirus derzeit verbreitet. „Wir treffen diese Maßnahme nun, um die Besucher und Mitarbeiter zu schützen und gleichzeitig den Dienstbetrieb zu sichern“, sagt Zinnecker.

Die Bürger werden um Verständnis und Rücksichtnahme gebeten. Mit dieser Maßnahme sollen die Infektionsketten unterbrochen werden.

Aussicht von Reinhardsried im Ostallgäu