Die Stadt Memmingen trauert um Markus Kennerknecht

29.12.2016 Memmingen. Die Stadt Memmingen trauert um ihren verstorbenen Oberbürgermeister Markus Kennerknecht. „Er war ein offener, sehr freundlicher und tatkräftiger Oberbürgermeister“, würdigt Bürgermeisterin Margareta Böckh.

„Ich habe seine ruhige und überlegte Persönlichkeit geschätzt. Wir hatten in den wenigen Wochen seit seinem Amtsantritt eine sehr gute Zusammenarbeit. Es war ein sehr guter Anfang“, betonte die Bürgermeisterin, die nun die Amtsgeschäfte bis zu einer Neuwahl übernehmen wird.

Die gesetzliche Regelung sehe vor, dass nach dem Tod eines Amtsinhabers innerhalb von drei Monaten eine Neuwahl angesetzt werden solle, informiert Referatsleiter Thomas Schuhmaier.

WERBUNG:

Am Mittwochnachmittag verstarb Oberbürgermeister Markus Kennerknecht völlig unerwartet beim Joggen in seiner Heimatgemeinde Durach. Er war 46 Jahre alt und hinterlässt eine Ehefrau und zwei Kinder.

Erst am 21. November 2016 hatte Markus Kennerknecht das Amt des Oberbürgermeisters der Stadt Memmingen angetreten. Er bekleidete das Amt nur 38 Tage. Im Rathaus liegt ein Kondolenzbuch aus. Kondolenz an die Familie kann an die Adresse der Stadt Memmingen gerichtet werden (Rathaus, Marktplatz 1, 87700 Memmingen).