Einwohnerzahl im Unterallgäu steigt weiter

17.1.2018 Landkreis Unterallgäu. Die Zahl der Einwohner im Landkreis Unterallgäu ist erneut gestiegen:

Wie das Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung jetzt bekannt gegeben hat, lebten zum Stichtag 31. Dezember 2016 genau 141.165 Menschen in den 52 Unterallgäuer Gemeinden.

Das sind 321 mehr als bei der letzten Erhebung im Juni 2016. Die Einwohnerzahl im Unterallgäu ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich nach oben gegangen.

WERBUNG:

Die größte Stadt ist Bad Wörishofen mit 15.731 Bürgern. Auf Platz zwei liegt Mindelheim mit 14.748 Einwohnern, auf Platz drei Ottobeuren mit 8.273 Bewohnern.

Die kleinsten Gemeinden im Landkreis sind Böhen mit 768 und Pleß mit 833 Einwohnern.


Einwohnerzahl im Unterallgäu steigt weiter

17.1.2018 Landkreis Unterallgäu. Die Zahl der Einwohner im Landkreis Unterallgäu ist erneut gestiegen:

Wie das Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung jetzt bekannt gegeben hat, lebten zum Stichtag 31. Dezember 2016 genau 141.165 Menschen in den 52 Unterallgäuer Gemeinden.

Das sind 321 mehr als bei der letzten Erhebung im Juni 2016. Die Einwohnerzahl im Unterallgäu ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich nach oben gegangen.

WERBUNG:

Die größte Stadt ist Bad Wörishofen mit 15.731 Bürgern. Auf Platz zwei liegt Mindelheim mit 14.748 Einwohnern, auf Platz drei Ottobeuren mit 8.273 Bewohnern.

Die kleinsten Gemeinden im Landkreis sind Böhen mit 768 und Pleß mit 833 Einwohnern.