Eislaufen in Bad Wörishofen mitten in der Fußgängerzone

28.11.2018 Bad Wörishofen. Pünktlich zur Weihnachtszeit entsteht auf dem Denkmalplatz in Bad Wörishofen, inmitten der Fußgängerzone, ein 200 Quadratmeter großer Eislaufplatz, der vom 8. Dezember 2018 bis 6. Januar 2019 alle Gäste aus Nah und Fern sowie Einheimische dazu einlädt, die Schlittschuhe zu schnüren und ihre Runden auf dem Eis zu drehen.

Die Installation dieses Eislaufplatzes ist ein Gemeinschaftsprojekt des Kur- und Tourismusbetriebes Bad Wörishofen, der Gastgeber und Einzelhändler. Die dafür zur Verfügung stehenden Mittel stammen unter anderem aus der Liquidation der früheren Service- und Marketing-GmbH.

Der Kur- und Wirtschaftsverein (KuWi) hatte seinerzeit Gelder in die Service- und Marketing-GmbH eingebracht, um wieder einen Eislaufplatz am Denkmalplatz einzurichten, der in den Jahren 2003 und 2004 bereits ein Besuchermagnet in der Kneippstadt war. Zudem wurde ein guter Teil auch mit dem Erlös aus der Bandenwerbung finanziert.

WERBUNG:

„Ich freue mich riesig, dass es diesen Winter wieder einen Eislaufplatz in der Innenstadt gibt. Gerade für Kinder ist das eine tolle Aktion“, so Helmut Settele, der den Eislaufplatz in früheren Jahren mitorganisierte.

Der Eislaufplatz ist vom 8. Dezember 2018 bis 6. Januar 2019 sonntags bis donnerstags von 15 bis 19 Uhr sowie freitags und samstags von 15 bis 20 Uhr für die Besucher geöffnet. An Heiligabend, am 1. Weihnachtsfeiertag und an Neujahr bleibt der Platz geschlossen. Der Eintritt beträgt für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre 0,50 Euro und für Erwachsene 1,00 Euro.

Die offizielle Eröffnung findet am 8. Dezember 2018 um 14 Uhr mit Erstem Bürgermeister Paul Gruschka, Kurdirektorin Petra Nocker und dem Musikverein Apfeltrach statt. Am Eröffnungstag ist der Platz bereits ab 13:30 Uhr zum öffentlichen Eislauf geöffnet.

Für die Bewirtung sorgt das Team des Café am Denkmalplatz und Phil’s BBQ Food Truck. Auch eine musikalische Umrahmung wird es geben. Am Eröffnungstag, 8. Dezember und am 2. Weihnachtstag sorgt überdies DJ Kersten für gute Laune.

Da es sich um eine synthetische Eislaufbahn handelt, ist die Stadt nicht auf dauerhaft kühle Temperaturen angewiesen. Der Platz muss nicht aufwendig gekühlt und präpariert werden, was das Projekt umweltfreundlich macht.
„Das Eislaufen auf den Kunsteisplatten sorgt für ein völlig neues Fahrerlebnis, das nicht mit dem Eislaufen im Eisstation vergleichbar ist“, weiß Kurdirektorin Nocker.

Schuhe gibt es zum Ausleihen vor Ort gegen 10 Euro Pfand oder Hinterlegung des Ausweises. Besucher können ihre eigenen Eislaufschuhe also getrost zu Hause lassen. Zumal auf den synthetischen Platten nicht mit Kunsteislaufschuhen gesprungen werden darf, da die Zacken die Kunststoffplatten beschädigen könnten.