Empfang im Rathaus Memmingen anlässlich des 70. Geburtstags von Altoberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger

5.4.2018 Memmingen. Oberbürgermeister Manfred Schilder hat anlässlich des 70. Geburtstags des Altoberbürgermeisters und Ehrenbürgers der Stadt Memmingen Dr. Ivo Holzinger zu einem ehrenden Empfang in das Memminger Rathaus eingeladen.

Im Beisein seiner Familie freute sich der Jubilar über zahlreiche Glückwünsche von Vertretern aus Kirche, Wirtschaft, Kultur, Sport, Politik und Verwaltung sowie von vielen ehemaligen Kolleginnen und Kollegen.

Laut Oberbürgermeister Manfred Schilder habe sein Vorgänger Dr. Ivo Holzinger nicht weniger als „eine kommunalpolitische Ära geprägt“. „Die Vita von Ivo Holzinger würde mehrere Abende füllen“. Deshalb beschränkte sich der Rathauschef auf einige Meilensteine des 36-jährigen Wirkens des Jubilars im Memminger Rathaus. „Mit großer Akribie und Engagement hat dieser sechs Amtsperioden lang die Geschicke der Stadt mit Erfolg gelenkt“. Als besondere „Highlights“ nannte der Oberbürgermeister exemplarisch die Sanierung des Antonierhauses, die Umordnung des Krankenhauswesens in Memmingen sowie die Durchführung der Landesgartenschau im Jahr 2000.

WERBUNG:

Besonders hervorzuheben sei dabei die „enorme Bürgernähe, die Dr. Ivo Holzinger gelebt hat. Der Jubilar habe wohl einen Großteil der 43.000 Memmingerinnen und Memminger persönlich beim Namen gekannt, stellte Schilder mit einem Schmunzeln fest. Deren Zufriedenheit drückte sich dabei immer wieder in den Wahlergebnissen aus. Schilder betonte, dass Ivo Holzinger „als eingefleischter Sozialdemokrat“ nach wie vor im Ortsverband der SPD engagiert sei und auch der Stadt Memmingen bei Bedarf mit seinem enormen Erfahrungsschatz zur Verfügung stehe. Des Weiteren verwies er auf die schier unzähligen Verdienste und Engagements des Ehrenbürgers in verschiedenen Gremien, Ausschüssen und Vereinen.

Der Jubilar Altoberbürgermeister und Ehrenbürger Dr. Ivo Holzinger (Mitte) erhält als Präsent der Stadt Memmingen einen Geschenkkorb von Oberbürgermeister Manfred Schilder (links), Bürgermeisterin Margareta Böckh (rechts) und Bürgermeister Dr. Hans-Martin Steiger überreicht. Seine Ehefrau Margrit freut sich über einen Blumenstrauß. (Foto: Florian Schubert / Pressestelle Stadt Memmingen)

Dr. Ivo Holzinger selbst dankte dem Oberbürgermeister sowie den anwesenden ehemaligen Geschäftspartnern, Kolleginnen und Kollegen und sprach abschließend den Wunsch aus, „in der weltoffenen und schönen Stadt Memmingen“, die ihm als gebürtigen Aalener mittlerweile zur Heimat geworden sei „weiterhin viele glückliche und gesunde Jahre im Kreise der Familie und vielen Freunde verbringen zu dürfen“. Gerne engagiere er sich auch weiterhin für die Belange der Stadt Memmingen, allerdings künftig „als ein normaler Bürger“. Hier widersprach Oberbürgermeister Manfred Schilder dem Jubilar, der aufgrund „seiner Errungenschaften, seiner Bekanntheit und seiner Beliebtheit“ in Memmingen immer einen besonderen Status innehaben werde. Diese Wertschätzung habe sich der Altoberbürgermeister redlich verdient.

Umrahmt wurde die Veranstaltung von einem Ständchen des Reservisten-Musikzugs JaboG 34 „Allgäu“ und einer Volkstanzaufführung des Trachtenvereins Memmingen. Besonders gerührt zeigte sich der Jubilar Ivo Holzinger, als ihm seine beiden Enkeltöchter einen Geburtstagskuchen überreichten, den sie in ihrer Kindertageseinrichtung selbst mitgestaltet hatten.