Erhöhung des Förderhöchstbetrag für Darlehen aus dem Bayerischen Zinsverbilligungsprogramm auf 150.000,00 €

28.10.2013 Lindau (Bodensee) – Das Landratsamt Lindau (Bodensee) hat gute Nachrichten für alle Häuslebauer und –käufer:

Der Freistaat Bayern erhöht den Förderhöchstbetrag für Darlehen aus dem Bayerischen Zinsverbilligungsprogramm auf 150.000,00 €. Der Nominalzinssatz für das Förderdarlehen mit zehnjähriger Zinsfestschreibung beträgt derzeit 1,85 %, bei fünfzehnjähriger Zinsfestschreibung 2,15 %.

Da sich die Konditionen immer noch in einem historischen Zinstief befinden, empfiehlt das Landratsamt Lindau (Bodensee), den Traum von der eigenen Immobilie jetzt zu verwirklichen. Fördermittel sind zurzeit noch in ausreichender Höhe vorhanden.

Der Förderantrag muss rechtzeitig vor Baubeginn bzw. vor Abschluss eines notariellen Kaufvertrages beim Landratsamt Lindau (Bodensee) gestellt werden. Hier erhalten Sie auch Auskunft sowie persönliche Beratungstermine:

für die Buchstaben A – Q bei Christina Gentili, Tel.-Nr. 08382/270-314
für die Buchstaben R – Z bei Claudia Drexler, Tel.-Nr. 08382/270-313