Halloween 2013 in Kaufbeuren

1.11.2013 Kaufbeuren. In der Nacht vom 31.10.2013 auf den 1.11.2013 kam es im Dienstbereich der Polizeiinspektion Kaufbeuren nur zu wenigen, vereinzelten Vorfällen mit „Halloweenbezug.“

Das vermehrte Aufkommen von Sachbeschädigungen, Vandalismus und anderen anlassbezogenen Straftaten blieb erfreulicherweise aus.

Lediglich am späten Abend wurde im Dornach in Kaufbeuren vermutlich von einer Gruppe umherziehender Jugendlicher eine Papiertonne in Brand gesteckt. Diese wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Kaufbeuren gelöscht. Größerer Sachschaden blieb aus. Diesbezüglich bittet die Polizei Kaufbeuren unter der Tel.-Nr. 08341/933-0 um sachdienliche Hinweise.

Um kurz nach Mitternacht versuchte dann ein leicht alkoholisierter 17jähriger von seinem Hausdach aus auf einen benachbarten Baum zu springen. Dabei stürzte er drei Meter in die Tiefe und brach sich beide Handgelenke.

Gegen 03:00 Uhr kam es auf dem Parkplatz am Mühlbach in Kaufbeuren zu einer Schlägerei mit neun Beteiligten. Bei der anschließenden Aufnahme des Sachverhaltes durch die Polizei wurde einer der Schläger ausfallend und beleidigte die eingesetzten Beamten.

Die beiden letzteren Vorfälle dürften jedoch eher den üblichen „Wochenendfeierlichkeiten“ mit Alkoholkonsum, anstatt „Halloween“ zuzurechnen sein. (PI Kaufbeuren