Hauptamtsleiter der Stadt Memmingen Robert Langer tritt in der Ruhestand

1.4.2018 Memmingen. Im Rahmen einer Feierstunde im Rathaus hat Oberbürgermeister Manfred Schilder im Beisein von zahlreichen Vertretern aus Politik, Stadtrat und der Verwaltung den langjährigen Hauptamtsleiter der Stadt Memmingen Robert Langer in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Seine Nachfolge tritt Michael Birk an.

„Der Abschied von einer langen und wichtigen Arbeit ist immer mehr traurig als erfreulich“. Mit diesem Zitat von Friedrich Schiller hat Oberbürgermeister Manfred Schilder dem scheidenden Verwaltungsrat Robert Langer anlässlich dessen Verabschiedung „Dank und Anerkennung im Namen der Stadt Memmingen“ ausgesprochen. Laut dem Rathauschef war der Hauptamtsleiter und Pressereferent der Stadt „eines der prägenden Gesichter der Stadt Memmingen“.

„Der berufliche Werdegang von Robert Langer in der Memminger Stadtverwaltung stellt beinahe einen kompletten Querschnitt durch die kommunalen Aufgabengebiete dar“, führte der Rathauschef aus. Seit seinem Eintritt im Jahr 1986 war Langer unter anderem im Rechnungsprüfungsamt und der Stadtkasse sowie als Leiter des Liegenschaftsamts tätig. 2005 erfolgte die Umsetzung in das Hauptamt, das er seit diesem Zeitpunkt geleitet hat.

WERBUNG:

Oberbürgermeister Schilder betonte, dass die Kolleginnen und Kollegen nicht nur Langers berufliche Kompetenzen, sondern insbesondere „den persönlichen, wertschätzenden und freundschaftlichen Umgang miteinander“ geschätzt haben. „Du wirst uns fehlen. Als Mensch, als Kollege und auch als Freund“, schloss der Oberbürgermeister.

Hauptamtsleiter Robert Langer bedankte sich bei Oberbürgermeister Schilder für dessen Worte sowie ebenfalls „für die vertrauensvolle und freundschaftliche Zusammenarbeit“.

Im Rahmen seiner Ansprache dachte Langer an viele schöne Erinnerungen, Meilensteine und Erfahrungen eines langen Berufslebens zurück, erinnerte jedoch auch an „die wohl schwierigste Zeit“ seiner Laufbahn nach dem unerwarteten Tod von Oberbürgermeister Markus Kennerknecht Ende 2016. „Nur mit außerordentlichem Engagement und der Zusammenarbeit des gesamten Mitarbeiterteams“ sei es gelungen, diese Ausnahmesituation gemeinsam zu meistern. Für die geleistete Arbeit und die Unterstützung gerade auch in dieser Übergangsphase ohne Oberbürgermeister bedankte sich Robert Langer insbesondere bei Bürgermeisterin Margareta Böckh.

Ebenso sprach er zahlreichen Kolleginnen und Kollegen aus der Verwaltung und speziell dem Hauptamt „für die tolle Zusammenarbeit“ seinen Dank aus. Seinem Nachfolger, dem angehenden neuen Hauptamtsleiter Michael Birk, wünschte er „viel Erfolg für eine herausfordernde Aufgabe“.

Nicht zuletzt bedankte sich Robert Langer bei seiner Ehefrau Petra „für die jahrelange Unterstützung, das Verständnis und die Rücksichtnahme“. Zugunsten der Belange der Stadt Memmingen musste diese häufig auf ihren Mann verzichten. Nun freut sich der angehende Pensionär allerdings auf mehr gemeinsame Zeit mit der Familie. Laut den Eheleuten seien „die ersten Reisen schon gebucht“.

Oberbürgermeister Manfred Schilder (Mitte) schenkt gemeinsam mit Bürgermeisterin Margareta Böckh (rechts) und Bürgermeister Dr. Hans-Martin Steiger (rechts) dem langjährigen Hauptamtsleiter Robert Langer einer Schickler-Stich aus dem Jahr 1967. Mit ihm freut sich Ehefrau Petra Langer. (Foto: Florian Schubert / Pressestelle Stadt Memmingen)