„In Wangen bleibt man hangen“ – ein Workshop fragt warum

Mittwoch, 30. Juni 2021
Donnerstag, 1. Juli 2021

21.6.2021 Wangen im Allgäu. Und was macht Wangen besonders und vielfältig? Was bewegt die Menschen und wo und warum engagieren sie sich in Wangen?

Wer das herausfinden möchte, ist in einem gemeinsamen Projekt der Integrationsbeauftragten des Landkreises Ravensburg und der Stadt Wangen im Allgäu genau richtig.

Mitzubringen sind nur Neugier und etwas Zeit. Die Idee ist, gemeinsam spannende Menschen in und aus Wangen zu interviewen, jung und alt, schon immer hier lebende und zugezogene, bekannte und unbekannte, engagierte und aktive, Einzelpersonen und Vereine und noch viele mehr.

Die Interviews werden aufgezeichnet und im Lauf des Sommers bis zur „deutschlandweiten interkulturellen Woche“ im Herbst gezeigt.

Das Projekt soll Begegnungen fördern, bürgerschaftliches Engagement würdigen und Menschen motivieren, sich gemeinsam zu engagieren. Vorbereitet werden die Interviews bei einem kleinen Workshop ein, bei dem die Interessierten das wichtigste Handwerkszeug an die Hand bekommen.

Info

Der Workshop findet an zwei Abenden statt: Am Mittwoch, 30. Juni 2021 von 18 bis 20.30 Uhr und am Donnerstag, 1. Juli 2021 von 18 bis 20.30 Uhr im Jugendhaus in Wangen, Leutkircher Str. 5.

In Absprache mit den Teilnehmenden starten die Interviews im Juli. Anmeldungen für den Workshop sind bis spätestens Samstag, 26. Juni 2021 möglich bei der Integrationsbeauftragten der Stadt Wangen, Anita Mutvar. Sie ist per Mail erreichbar über anita.mutvar@wangen.de oder telefonisch: 07522 / 74-294.

Das Projekt wird unterstützt durch das Ministerium für Soziales und Integration aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg und ist ein Kooperationsprojekt der Integrationsbeauftragten der Stadt Wangen, der Integrationsbeauftragten vom Landkreis RV und dem Jugendhaus Wangen.