Internationale Auszeichnungen für Kempten Tourismus

13.3.2019 Kempten im Allgäu. Kempten Tourismus hat auf der Internationalen Tourismus Börse (ITB) zweimal den internationalen Multimedia-Preis „Das Goldene Stadttor“ erhalten. Ausgezeichnet wurde die Serie „Römerstadt Kempten – 2000 Jahre alt und quietschlebendig“, in der ein zurückgelassener Römer das heutige Kempten entdeckt.

Für die insgesamt fünf Kurzfilme gab es „Gold“ in der Kategorie „Web-Clip National“. In der Kategorie Print Advertising hat das neue Tourismusmagazin „Wilde Hilde“ unter den internationalen Einreichungen den zweiten Platz abgeräumt. Große Freude herrschte bei Stefanie Schmitt, Leiterin von Kempten Tourismus, als sie die Auszeichnungen in Berlin entgegennahm. Mit der Web-Serie streben die Tourismusakteure die Positionierung Kemptens als historisch bedeutsame Römerstadt und zugleich als eine lebendige, moderne Stadt im Zentrum des Allgäus an.

Die Kurzfilme zeigen einen Römer, der vor 2000 Jahren in der Stadt Kempten „vergessen“ wurde, in der heutigen Zeit erwacht und Kempten auf eine sympathische und lustige Art und Weise entdeckt. Dabei gelangt er zu den römischen Originalschauplätzen im Archäologischen Park Cambodunum, entdeckt einen modernen Streitwagen in Form eines Segways oder testet eine Weißwurst auf dem Wochenmarkt. „Die Einbindung von Bürgern durch die Besetzung von Kleinrollen hat hervorragend funktioniert. Die Statisten und lokalen Partner sind wiederum wichtige Multiplikatoren“, ist sich Katharina Nießl sicher, verantwortlich für das Online-Marketing bei Kempten Tourismus. Die Web-Serie wurde von der Filmproduktionsfirma Silberstern aus Kempten realisiert.

Mit dem neuen Tourismusmagazin „Wilde Hilde“ wirbt Kempten Tourismus für seine touristischen Vorzüge. Namensgeberin ist die historische Hildegard, die als dritte Frau Karls des Großen von prägender Bedeutung für die Allgäu-Metropole ist. Kompetent und mit einem Augenzwinkern wendet sie sich immer wieder persönlich an die Leser und steht so für die Verbindung aus Geschichte und Zukunft, die das Magazin auch in graphischer Hinsicht überzeugend transportiert. Auf 46 Seiten können sich Interessierte über ganz verschiedene Themen, Sehenswürdigkeiten, Persönlichkeiten, Insiderinformationen und Highlights der Stadt informieren.

Auch Thomas Kiechle, Oberbürgermeister der Stadt Kempten, freut sich sehr über die Erfolge und gratuliert dazu herzlich: „Die Umsetzung von gleich zwei größeren, neuen Vermarktungsprojekten in nur einem Jahr und damit den ersten und zweiten Platz beim Goldenen Stadttor zu belegen – das ist eine besondere Ehre und belohnt zugleich den Mut von Kempten Tourismus, neue Wege zu gehen. Ein großes Dankeschön an die kreativen Köpfe, Macher sowie Unterstützer.“

Das Goldene Stadttor wird seit 2001 jährlich auf der ITB Berlin verliehen. Im Wettbewerb stehen internationale Film-, Print- und Multimedia-Produktionen. Eine international besetzte Jury bewertet Konzept, Kreativität, Design, emotionale Wirkung und Interaktivität.