KlimaschutzmanagerInnen aus ganz Deutschland zu Gast im Oberallgäu

13.5.2019 Landkreis Oberallgäu. Der Landkreis Oberallgäu richtete das siebte Vernetzungstreffen der sogenannten Klimaschutz-Masterplankommunen aus.

Vom 6. Bis 8. Mai fand im Landratsamt in Sonthofen ein Vernetzungstreffen der 22 sog. „Masterplankommunen“ statt, die im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums einen „Masterplan 100% Klimaschutz“ umsetzen.

Das Oberallgäu ist seit dem Jahr 2016 „Masterplan-Landkreis“ und seit dem tauschen sich die Klimaschutzmanager des Landkreises zweimal jährlich bei Vernetzungstreffen mit Kolleginnen und Kollegen aus den anderen Masterplankommunen und -landkreisen aus ganz Deutschland sowie mit Vertretern der projektbegleitenden Forschungsinstitute und des Bundesumweltministeriums aus. Die Treffen bieten eine Gelegenheit zur Vernetzung, für Erfahrungsaustausch, gegenseitiges Lernen und fachlichen Input.

Im Oberallgäu standen dieses Mal ganz konkret die Umsetzung und das Controlling sog. „harter“ Klimaschutzmaßnahmen im Mittelpunkt, also Maßnahmen, die eine direkt messbare CO2-Einsparung nach sich ziehen.

Nach der Erarbeitung der Klimaschutzmasterpläne bis Mitte 2017 befinden sich alle 22 Kommunen aktuell mitten in der Umsetzungsphase der zahlreichen Maßnahmen aus verschiedensten Handlungsfeldern. Beim Treffen wurde deutlich, dass die Themen Photovoltaik, klimafreundliche Heizsysteme und Sanierung in vielen Kommunen Handlungsschwerpunkte bilden. Der Landkreis Oberallgäu greift diese Themen mit der aktuellen Solar-Offensive und einer für den Herbst geplanten Heizungskampagne auf.

Den Auftakt für das Treffen bildete eine Exkursion mit dem E-Bike, bei der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die zum großen Teil aus Norddeutschland angereist waren, nicht nur die wunderschöne Oberallgäuer Landschaft bewundern konnten, sondern auch das Biomasse-Heizkraftwerk in Sonthofen, die Freizeitanlage in Altstädten mit großer PV-Anlage und innovativer Wasseraufbereitung sowie den Biberhof besichtigten. Auch dem Biberrevier an der Iller wurde ein Besuch abgestattet.

Insgesamt bot das siebte Treffen der Masterplankommunen eine gelungene Mischung aus wissenschaftlichem und fachlichem Input, bereichernden Erfahrungsberichten und einem gelungenen „Outdoor-Rahmenprogramm“. Der Landkreis Oberallgäu präsentierte sich als perfekter Gastgeber – wie die begeisterten Reaktionen der knapp 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Ender der Veranstaltung zeigten.