Kreisstraße und A7-Anschlussstelle bei Woringen gesperrt

28.9.2018 Landkreis Unterallgäu. Im Bereich der Autobahnüberführung an der A7-Anschlussstelle Woringen werden neue Entwässerungsleitungen und ein Sickerbecken gebaut.

Deshalb müssen nun die Kreisstraße MN 22 und die Gemeindeverbindungsstraße zwischen Woringen und Woringen-Bahnhof im Bereich der Autobahnüberführung ab Donnerstag, 4. Oktober, voraussichtlich bis Anfang November komplett für den Verkehr gesperrt werden.

Aus diesem Grund ist auch die Autobahn-Anschlussstelle Woringen nicht befahrbar und wird deshalb gesperrt.

WERBUNG:

Das teilt das Tiefbauamt am Landratsamt Unterallgäu mit.

Der Autobahnverkehr muss auf die Anschlussstellen Memmingen-Süd beziehungsweise Bad Grönenbach ausweichen.

Die Umleitung für den gesperrten Bereich ist ausgeschildert und führt ab Woringen über Darast und Wolfertschwenden nach Albishofen. Diese Strecke gilt für beide Fahrtrichtungen.

Aktuelle Straßensperrungen im Landkreis Unterallgäu findet man im Internet unter www.unterallgaeu.de/baustellen und in der Landkreis-App.