Landkreis Oberallgäu startet Energieeffizienzkampagne für Hotels und Gastgeber

9.4.2019 Landkreis Oberallgäu. Zunächst mit 15 kostenlosen Vor-Ort-Beratungen möchte der Landkreis Oberallgäu das Energiesparpotenzial bei Hotels und Gastgebern im Oberallgäu heben.

Im Laufe der Kampagne sind weitere Aktionen geplant. So sollen die Ergebnisse der Beratungen anderen Betrieben als Hilfestellung dienen, um selbst auf die Suche nach Energiefressern zu gehen.

Zum Herbst hin ist ein Kennenlernen des Energieeffizienznetzwerks für Hotelbetriebe geplant, das bereits im Allgäu besteht.

Rund 1.600 Beherbergungsbetriebe mit mehr als neun Betten im Oberallgäu sind eine große Zielgruppe für die Kampagne Energiezukunft Hotels.

Für viele stellt sich die Frage, wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist, um über eine neue, effizientere Anlagentechnik nachzudenken. Und laufen die vorhandenen Anlagen für Heizung, Lüftung, Küche und Spa-Bereich überhaupt optimal? Vielleicht müssen Fenster getauscht oder Außenwände renoviert werden – aber wann beim Allgäuer Ganzjahresbetrieb? Und welche Fördermittel gibt es dafür?

Diesen Fragen geht die Vor-Ort-Beratung auf den Grund und liefert Antworten und Handlungsoptionen. Außerdem besteht im Nachgang die Möglichkeit, Rückfragen zu klären und Förderanträge vorbereiten zu lassen.

Für interessierte Betriebe gilt, dass diese mittlerer Größe sein sollten und noch nicht von den einschlägigen Angeboten wie Energieberatung Mittelstand Gebrauch gemacht haben sollten. Trifft das zu, dann heißt es schnell sein. Die 15 kostenlosen Vor-Ort-Beratungen werden nach dem Zeitpunkt der Anmeldung beim Landratsamt Oberallgäu vergeben.

Die Anmeldung ist am Mittwoch, 10. April 2019, ab 10 Uhr möglich, beim Klimaschutzmanager des Landkreises, Herrn Simon Steuer, unter 08321 / 612 – 617 oder simon.steuer@lra-oa.bayern.de.