Landkreis Ostallgäu: Jahresbericht 2019

26.3.2020 Landkreis Ostallgäu. Dass das Landratsamt mehr ist als KFZ-An-, Ab- und Ummelder oder Müllentsorger, kann man ab sofort im Jahresbericht 2019 des Landkreises nachlesen.

Unter der Internetadresse jahresbericht.ostallgaeu.de zieht der Landkreis Bilanz zum Blühprojekt „Wiese x 16“, berichtet unter anderem über die Fahrgastoffensive „FOO“ für den öffentlichen Personennahverkehr und blickt zurück auf die Veröffentlichung des ersten Klimaanpassungskonzeptes eines Landkreises in Bayern.

„Der Jahresbericht bietet wie in jedem Jahr sehr umfassende Informationen aus allen Abteilungen, Fachbereichen und Sachgebieten unseres Hauses“, sagt Landrätin Maria Rita Zinnecker.

„Wir haben 2019 jede Menge handfeste Verbesserungen für das Ostallgäu erreicht. Unter anderem haben wir viele Millionen Euro zum Beispiel in unsere Schulen, Straßen und unseren neuen Kreisbauhof in Dösingen investiert, sind als Öko-Modellregion ausgewählt und ernannt worden und haben im Bereich Ehrenamt neue Vereinsvorsitzende mit kostenlosen Fortbildungen unterstützt.“

Über 200 Beiträge auf fast 50 Themenseiten

Viele Bilder bietet der Jahresbericht unter anderem zum Tag der offenen Gartentür mit dem schwabenweiten Auftakt im Ostallgäu, zur Verleihung der Ehrenamtskarte oder zum Gemeindebesuch von Landrätin Zinnecker in Obergünzburg. „Mit über 200 Beiträgen auf fast 50 Themenseiten zeigt der Jahresbericht digital und ansprechend aufbereitet, was wir im vergangen Jahr geleistet haben“, ergänzt Zinnecker.