Landkreis wirbt auf Messen fürs Unterallgäu

9.3.2020 Landkreis Unterallgäu. Um aufs Unterallgäu als Urlaubsregion aufmerksam zu machen, hat sich der Landkreis auf Messen in Hamburg, Stuttgart und München präsentiert.

„Die Messen waren gut besucht und das Interesse am Unterallgäu war groß“, sagt Tobias Klöck vom Tourismus-Team am Landratsamt. Der Landkreis warb auf den Messen mit der Marke „Allgäu“ und stellte – in der Regel mit Vertretern aus den jeweiligen Orten – insbesondere Bad Grönenbach, Mindelheim, Ottobeuren, Memmingen und Bad Wörishofen vor.

Hoch im Kurs stand laut Klöck wieder das Thema Radfahren. „Viele Besucher fragten nach Radfahrmöglichkeiten und entsprechendem Kartenmaterial.“ Das passe zur kürzlich veröffentlichten Radreiseanalyse das Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC). Demnach ist das Allgäu die beliebteste Radregion in Deutschland. Angesagt sei auch Camping. Auch zu diesem Thema habe es viele Nachfragen gegeben – zum Beispiel zu Wohnmobilstellplätzen.

Nach mehrjähriger Pause präsentierte sich der Kreis erneut auf der Messe „Reisen“ in Hamburg. „Das Unterallgäu ist auch in Hamburg bekannt“, sagt Klöck. „Die Distanz spielt für Hamburger keine große Rolle. Diese nutzen die guten Zugverbindungen ins Allgäu oder kommen über die Autobahn A7.“

Daneben war der Landkreis wie in den vergangenen Jahren auf der „CMT“ in Stuttgart und der „Free“ in München. Die CMT verzeichnete in diesem Jahr einen neuen Rekord von 300.000 Besuchern.