Landrat Elmar Stegmann besucht neues Asklepios MVZ Lindau-Lindenberg

9.3.2020 Lindau (Bodensee). Seit Anfang Januar ist das neue Medizinische Versorgungszentrum Asklepios MVZ Lindau-Lindenberg mit Standorten auf dem Klinikgelände der Asklepios Klinik Lindau in der Friedrichshafener Straße 82 in Lindau und der Bismarckstraße 9 in Lindenberg in Betrieb.

Hervorgegangen ist es aus der Zweigstelle der Facharztpraxis Dr. med. Krischan Rauschenbach auf dem Lindauer Klinikgelände und dem Praxissitz von Herrn Dr. med. Nikolaus Reinhard in Lindenberg. Am Donnerstag, 5. März besichtigte Landrat Elmar Stegmann den Standort des MVZ in Lindau und weihte diesen gemeinsam mit den Ärzten und dem Praxisteam nachträglich feierlich ein.

Das Leistungsspektrum des neuen Asklepios MVZ Lindau-Lindenberg umfasst die konservative Orthopädie und Unfallchirurgie, darunter unter anderem die ambulante Behandlung der großen Gelenke (Schulter, Hüfte, Ellenbogen, Knie, Handgelenk, Sprunggelenk), die Sportmedizin, aber auch ambulante Operationen sowie die Chirotherapie (Manuelle Medizin). Ambulante und stationäre Operationen werden dann im Operationszentrum der Asklepios Klinik Lindau durchgeführt und an den Standorten des MVZ von den Ärzten vorbereitet und nachbehandelt.

Zum Ärzteteam des MVZ Lindau-Lindenberg gehören Dr. med. Krischan Rauschenbach (Facharzt für Orthopädie, Zusatzbezeichnung Chirotherapie), Dr. med. Nikolaus Reinhard (Facharzt für Orthopädie mit den Zusatzbezeichnungen Chirotherapie und Sportmedizin) und Dr. med. Ursula Onder (Die Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie und Oberärztin in der Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie der Asklepios Klinik Lindau). Bei der Betreuung der Patienten werden sie von einem 14-köpfigen Praxisteam unterstützt.

„Durch das MVZ Lindau-Lindenberg hat und die damit verbundene weitere Verzahnung von ambulanten und stationären Strukturen hat sich die Versorgungsqualität im Landkreis und der Region weiter erhöht“, freut sich Landrat Elmar Stegmann.

Gemeinsam mit dem Praxisteam und dem Geschäftsführer der Asklepios Klinik Lindau, Boris Ebenthal schnitt er am 5. März am Standort des MVZ in Lindau das symbolische rote Band durch und besichtigte die Praxisräume auf dem Klinikgelände.

„Die Patienten der beiden Praxen können weiterhin auf die gewohnt hohe Behandlungsqualität vertrauen. Die räumliche Nähe des MVZ zur Asklepios Klinik Lindau garantiert einen zudem einen schnellen medizinischen Informationsaustausch und ist eine ideale Basis für eine moderne integrative ambulante und stationäre Versorgung“, ergänzt Boris Ebenthal.

Das heißt, Voruntersuchungen, Operationen, stationäre Behandlungen sowie die Nachsorge nach Eingriffen können nahtlos vernetzt und koordiniert werden. Für die Patienten bedeutet das, dass ihr Facharzt auch ihr behandelnder Arzt bei einer eventuellen stationären bzw. operativen Behandlung sein wird und ihnen auch in der Nachbetreuung nach einer stationären Behandlung zur Verfügung steht – direkt und in enger Abstimmung mit den Hausärzten.