Memminger Ausländerbeauftragter besucht die Provinz Lecce

11.6.2019 Memmingen. Antonino Tortorici berichtet Oberbürgermeister Manfred Schilder über seinen Besuch.

Seit vielen Jahren ist Commendatore Antonino Tortorici als ehrenamtlicher Ausländerbeauftragter in der Stadt Memmingen tätig. Zusätzlich ist er auch italienischer Konsularkorrespondent und als dieser in die Stadt Nardo in Apulien eingeladen worden.

Tortorici traf dort unter anderem den früheren Bürgermeister der Stadt, Dr. Marcello Risi, der mit ihm und anderen Ehrenamtlichen vor Ort über weitere Pläne für einen Verein für Migranten in Nardo sprach.

Auch den Bischof der Provinz Nardo-Gallipoli, Dr. Fernando Filograna, und den Vorsitzenden des Vereins der Cavalieri, Dario Giannuzzi, konnte Antonino Tortorici bei seinem Besuch treffen.

Als persönlichen Höhepunkt empfand er ein Zusammentreffen mit dem früheren Schlagerstar Al Bano auf dessen Weingut zwischen Brindisi und Lecce.

Bei einem Treffen mit Oberbürgermeister Manfred Schilder überbrachte Tortorici ihm die Grüße und Geschenke aus Nardo und berichtete von seinem Aufenthalt. Die Stadt Nardo liegt in der Provinz Lecce in der Region Apulien, ganz im Süden Italiens. Die Stadt hat circa 32.000 Einwohner.

Antonino Tortorici (links) überbrachte Oberbürgermeister Manfred Schilder unter anderem ein Buch über die Region Apulien. (Foto: Manuela Frieß/Pressestelle der Stadt Memmingen)