Montagsdemo in Mindelheim am 7.2.2022: Beginn um 18:30 Uhr hat sich bewährt. Neu ist ein Hundeverbot

Montag, 7. Februar 2022
18:30

4.2.2022 Landkreis Unterallgäu. Der Großteil der Demonstranten hat sich vergangenen Montag an den späteren Beginn der Versammlung um 18:30 Uhr gehalten.

Auch die Abstände konnten laut Polizei dank der neuen Streckenführung weitgehend eingehalten werden. Was jedoch am vergangenen Montag auffiel: Mehrere Demonstranten hatten Hunde dabei. Das ist nächsten Montag nicht mehr erlaubt.

Die neue Allgemeinverfügung des Landratsamts für die voraussichtlich wieder nicht angemeldete, aber erwartete Versammlung am 7. Februar verbietet das Mitführen von Hunden.

„Allein durch die Erscheinung der Hunde fühlten sich einige Versammlungsteilnehmer unwohl und verängstigt. Auch beim Aufeinandertreffen verschiedener Hunde kam es immer wieder zu lautem Gebell, was bei den Teilnehmern zusätzlich Ängste hervorrief“, begründet das Landratsamt in der Allgemeinverfügung.

Weiter heißt es: „Außerdem stellen Hunde, insbesondere wenn fremde unbekannte und damit in ihrem Wesen nicht einschätzbare Hunde in größerer Anzahl zusammenkommen, regelmäßig eine Gefahr für die Sicherheit der Versammlungsteilnehmer, der Polizeikräfte und unbeteiligte Personen dar.“

Erneut wird die Versammlung auf den Zeitraum von 18:30 bis 20 Uhr begrenzt. Die Innenstadt wird laut Landratsamt erst eine halbe Stunde vor Beginn für den Autoverkehr gesperrt.

Der Streckenverlauf über die Maximilianstraße, Marienplatz, Landsberger Straße, Brennerstraße, Ramminger Straße, Reichenwallerstraße, Teckstraße und Kornstraße hat sich bewährt und gilt nächsten Montag erneut. Die Mindestabstände sollten die Teilnehmenden ebenfalls wieder einhalten.

Die Allgemeinverfügung wurde im Amtsblatt 05 vom 3. Februar 2022 auf der Internetseite des Landratsamts veröffentlicht unter www.unterallgaeu.de/amtsblatt. Die ausführliche Version steht unter www.unterallgaeu.de/corona.