Neubürger kommen in großer Zahl zum Empfang ins Wangener Rathaus

7.4.2019 Wangen im Allgäu. Viele Wangener Neubürger haben die Gelegenheit genutzt, beim Empfang im Rathaus Interessantes über ihre neue Heimat zu erfahren und sich auszutauschen.

Wie bunt und international Wangen inzwischen geworden ist, zeigt sich auch jedes Mal beim Empfang für die Neubürger. Sie erzählen gern, woher sie kommen.

Den weitesten Weg ins Allgäu hatten dieses Mal Menschen aus den USA, aus Indien, von den Kanaren, aus Somalia und aus England. Innerhalb Deutschlands kamen die Gäste mit der weitesten Anreise aus Berlin.

Die Stadt lädt inzwischen zweimal im Jahr zu diesem Empfang ein, in dem die Neubürger viele Informationen über Wangen als Wohn-, Arbeits-, Schul- und Freizeitort bekommen.

So berichtete Oberbürgermeister Michael Lang über die derzeitigen Planungen zum Wohnungsbau, zur Stadtentwicklung auf dem künftigen Landesgartenschaugelände 2024, zur Freibadsanierung und vielem mehr.