Neuer Verkehrsübungsplatz in Kempten

2.1.2020 Kempten im Allgäu. Am ehemaligen Reitstallgelände sind die Tiefbauarbeiten für einen neuen Verkehrsübungsplatz für die Jugendverkehrsschule im vollen Gange.

Auf dem Areal zwischen Adenauerring und Iller entsteht ein Übungsparcours für Kinder der vierten Jahrgangsstufe, die dort das Radfahren lernen sollen.

Die Anlage mit einer Fläche von circa 3.800 Quadratmetern ist mit Geh-und Radwegen, Ampeln und sogar einem Minikreisverkehr ausgestattet.

Die Planung wurde zusammen mit der Polizeidirektion abgestimmt und mit dem neuen Platz können alle Situationen nachgestellt und geübt werden, die im Straßenverkehr möglich sind. Ebenso werden die Schulungsräume, Werkstatt und WC-Anlagen für die Jugendverkehrsschule dort errichtet.

Die Verlegung ist notwendig, nachdem an dem jetzigen Standort bei der Eishalle in der Memminger Straße ein Nahversorgungszentrum entstehen soll.

Die Gesamtkosten für den Verkehrsübungsplatz betragen 1,35 Millionen Euro.

Die Tiefbauarbeiten werden bis April 2020 abgeschlossen sein.