Neues Becken am Tiroler Ring in Memmingen fertiggestellt

12.8.2019 Memmingen. Das Regenwasser der Straßenfläche des Tiroler Rings zwischen Benninger Straße und Haienbachstraße floss bis vor wenigen Tagen unbehandelt in den nahe liegenden Pulverriedgraben.

Um dieses Wasser entsprechend den Richtlinien zu reinigen, hat die Stadt Memmingen ein Regenklärbecken dafür bauen lassen.

In dem Klärbecken wird das Niederschlagswasser mit Hilfe von eingebauten Filteranlagen von Reifenabrieb, Staub- und Schmutzpartikeln sowie Mikroplastik gereinigt und dem Pulverriedgraben wieder zu geleitet.

Bei der Ausführung wurde auch darauf geachtet, das Becken für Fische durchgängig zu gestalten.

Die Planung erstellte das Ingenieurbüro Dr. Koch in Kempten unter fachkundiger Beratung durch das Wasserwirtschaftsamt Kempten.

Die Ausführung erfolgte durch die Firma Beck aus Memmingen.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf ungefähr 300.000 €.

Das neue Regenklärbecken am Tiroler Ring. (Foto: Tiefbauamt der Stadt Memmingen)