Oberbürgermeister Manfred Schilder begrüßt Jugendliche des Tanztheaters „Slavanje“ aus Tschernihiw

10.5.2019 Memmingen. „Musik und Tanz sind universelle Sprachen. Deshalb ist die Kultur eine ideale Brücke für Freundschaften über Grenzen hinweg“, ist die Meinung von Oberbürgermeister Manfred Schilder bei der Begrüßung von 23 Mädchen und 12 Buben des Tanztheaters „Slavanje“ aus der Memminger Partnerstadt.

Entsprechend freue er sich sehr, dass die Partnerschaft mit Tschernihiw auch über diesen kulturellen Austausch stattfinde. Schilder bedankte sich dabei bei den Leitern des Instituts, dem Ehepaar Marina und Vladimir Djadechko, die seit vielen Jahren einen intensiven Austausch mit dem Tanztheater Orchidee in Memmingen pflegen.

Marina Djadechko, Raisa Schmidberger, Vladimir Djadechko, Manfred Schilder und Bürgermeisterin Margareta Böckh (von links) tauschten beim Empfang im Rathaus Geschenke aus. Bildnachweis: (Foto: Manuela Frieß/Pressestelle der Stadt Memmingen)

„Es sind gerade diese persönlichen Begegnungen, die eine Partnerschaft lebendig machen“, hob Schilder hervor. Und der regelmäßige Austausch zwischen den beiden Tanztheatern bestehe nun bereits seit 19 Jahren, berichtete Raisa Schmidberger vom Tanztheater Orchidee. In diesen Jahren seien nicht nur ihre Schülerinnen und Schüler mehrere Male nach Tschernihiw gereist, auch diese waren zu vielen Gelegenheiten in der Maustadt zu Gast.

Die Jugendlichen hatten vor ihrem Besuch an einem internationalen Tanzwettbewerb in Tschechien teilgenommen und auch die Stadt Nürnberg besucht. Der Besuch in Memmingen rundete diesen Ausflug perfekt ab. Vor dem Empfang im Rathaus gab es für die jungen Ukrainerinnnen und Ukrainer auch Stadtführungen. Im Anschluss durften sie dann, gemeinsam mit den Tänzerinnen und Tänzern von Raisa Schmidberger, ihr Können im Bürgerstift unter Beweis stellen. Marina Djadechko und ihr Mann bedankten sich für die Einladung und die lieben Worte mit Geschenken für das Stadtoberhaupt.

Die Buben und Mädchen der Tanzgruppe „Slavanje“ aus Tschernihiw beim Empfang im Rathaus. Im Vordergrund (von links) Bürgermeisterin Margareta Böckh, Oberbürgermeister Manfred Schilder, Raisa Schmidberger, Marina und Vladimir Djadechko, Partnerschaftsbeauftragte Alexandra Hartge, Gerhard Schmidberger und Übersetzerin Olga Borsow. (Foto: Manuela Frieß/Pressestelle der Stadt Memmingen)