Pumptrack – Baubeginn in Wangen

4.3.2020 Wangen im Allgäu. Der Bau für die neue Pumptrackanlage beim städtischen Jugendhaus an der Leutkircher Straße beginnt. Am Montag, 9. März 2020, rücken die Bauarbeiter an.

Eine Pumptrackanlage ist eine Wellenbahn, auf der sich die Nutzer mithilfe ihres Schwungs auf Fahrrädern, Skate- oder Longboards, Scootern oder Inlinern fortbewegen. Viele Wangener Kinder und Jugendliche warten bereits sehnsüchtig auf die neue Anlage, deren Funktionsweise sie bereits vor zwei Jahren bei den Wangener Welten testen konnten.

Die neue Anlage soll in einer L-Form um die bestehende Skatefläche gebaut werden. Wellen, Kurven und Hügel werden das Bild bestimmen und von Fahrern verschiedenen Alters und unterschiedlicher Erfahrung unter die Räder genommen werden.

Der Rundkurs startet in der nordöstlichen Ecke des Skateplatzes, wobei die bisher bereits vorhandene Fläche ausgeweitet werden wird. So soll ein Bereich entstehen, in dem die Kinder und Jugendlichen nicht nur starten, sondern auch verweilen können.

Für die Planung wurde eine ganze Reihe von Interessierten gehört. Vier Workshops veranstaltete dazu die Leiterin des Gästeamts Wangen, Belinda Unger, gemeinsam mit dem im Tiefbauamt zuständigen Martin Jörg. Dabei brachten das Landschaftsarchitektenbüro Kappler, das Team des Jugendhauses, mehrere Jugendliche aus der Moutainbike- und Skater-Szene sowie des Jugendgemeinderats ihre Ideen ein.

Die Bauarbeiten sollen noch im Frühjahr abgeschlossen werden, sodass die Wangener Jugend und alle anderen, die sich darauf freuen, die Anlage den Sommer über nutzen können.