Ruhige Halloween-Nacht 2013 in Kempten

1.11.2013 Kempten im Allgäu. Bis zum jetzigen Zeitpunkt kann die Polizeiinspektion Kempten auf eine ruhige Halloween-Nacht zurückblicken.

Die Beamten wurden lediglich zweimal zu eierwerfenden Kindern gerufen, welche diese gegen Hausfassaden warfen. Da die Hauseigentümer dies rechtzeitig erkannten und die Eierreste gleich entfernten, dürfte auch kein Sachschaden entstanden sein.

Desweiteren wurden im Stadtgebiet wohl auch einige Sylvesterböller gezündet, aber auch hier ist kein Sachschaden entstanden. Ein Anwohner im Bischof-Freundorfer-Weg meldete, dass sein Pkw mit Klopapier eingewickelt und seine Radzierblenden entwendet wurden.

Bis zum Eintreffen der Polizei hat der Mann seine Radzierblenden jedoch in unmittelbarer Nähe alle wieder aufgefunden, weswegen die Polizei nicht weiter tätig werden musste.

(PI Kempten)