Sonderausstellung in Kempten: Mensch.Land.Flucht

12.11.2018 Kempten im Allgäu. „Eine Ausstellung vom Weggehen und Ankommen“ ist vom 17. November bis zum 19. Mai 2019 im Alpin-Museum zu sehen.

In filmischen Interviews von Veronika Dünßer-Yagci und Fotos von Kees van Surksum geben je fünf Frauen und Männer Einblicke in ihre Lebensgeschichten und erzählen übers Thema Migration.

Ob die Heimatvertriebenen aus dem Egerland, die Gastarbeiter aus der Türkei, die Spätaussiedler aus Kasachstan, die Geflüchteten aus Syrien oder die Arbeitsmigranten aus Spanien – sie alle prägen mittlerweile den Alltag und die Kultur der Stadt Kempten. Heute leben in Kempten Menschen aus 119 verschiedenen Nationen. Doch wie haben die Migrantinnen und Migranten ihre Ankunft erlebt? Wo waren deren Hürden und Hindernisse? Haben sie einen anderen Blick als Einheimische auf gewisse Dinge? Wie fühlen sie sich heute? Wie erleben sie das Miteinander in der Stadt? Fühlen sie sich noch fremd in Kempten? In der Sonderausstellung geben die je fünf Frauen und Männer in Videointerviews Antworten auf diese Fragen und damit einen sehr persönlichen Einblick in den Prozess der Integration.

WERBUNG:

Für die Ausstellung „Mensch.Land.Flucht“ tauchte die Videokünstlerin Veronika Dünßer-Yagci mittels intensiven und persönlichen Gesprächen mit den Migranten in die Gefühlswelt und die Perspektive der Menschen ein. Sie stellte Fragen nach deren Erfahrungen und Erwartungen, nach deren persönlichem Blick auf die Geschehnisse und nach dem Gefühl von Fremdheit, Verletzung, Verständnis, Vertrautheit und Angekommensein. Zusammen mit dem Fotografen Kees van Surksum ging Dünßer-Yagci mit den Protagonisten an ausgewählte Orte und Räumlichkeiten in Kempten, um diese künstlerisch in einen metaphorischen Kontext zu unterschiedlich empfundenen Begleiterscheinungen von Migration zu bringen.

Die Ausstellung „Mensch.Land.Flucht“ ist die Fortsetzung der Ausstellung „Frau.Land.Flucht“, die im Rahmen der Aktionswoche „So geht Heimat“ 2017 im Hofgartensaal gezeigt wurde. „Mensch.Land.Flucht“ ist um die männliche Perspektive erweitert und durch ein umfangreiches Begleitprogramm ergänzt.

Begleitprogramm

1. Führungen

Öffentliche Führungen ab 24. November 2018 jeden Samstag um 11 Uhr

ab 19. Januar 2019 jeden dritten Samstag im Monat Führung auf Englisch

kostenlos, ohne Anmeldung

Buchbare Führungen auf Deutsch und in weiteren Sprachen auf Anfrage (gegen Gebühr)

Kostenlose Führungen für Schulklassen im Jahr 2018

Information und Anmeldung: 0831/2525-369

Führung EXTRA – Expertengespräche im Reflexionsraum

Kurzführung durch die Ausstellung mit anschließender Gesprächsmöglichkeit mit Experten.

Dienstag, 20. November 2018, um 18 Uhr mit Laura Cadio, Museums- und Theaterpädagogin

Donnerstag, 31. Januar 2019, um 19 Uhr mit Veronika Dünßer-Yagci, Videokünstlerin

Samstag. 16. Februar 2019, um 11 Uhr mit Kees van Surksum, Fotograf (nach der öffentlichen Führung)

Weitere Führungen mit Expertengespräch auf Nachfrage. Information: 0831/2525-369

Eintritt: frei

2. Lesungen

Lesung – Fluchtmonologe: im Allgäu angekommen?

Auch das Haus International hat in den vergangenen Wochen Menschen mit Fluchterfahrungen interviewt, die in Kempten heimisch geworden sind. An diesem Abend werden einige der anonym gehaltenen Geschichten gelesen.

Donnerstag, 22. November 2018, um 19.30 Uhr im Haus International

Veranstalter: Integrationsbeirat der Stadt Kempten und Haus International

Eintritt: frei

Lesung – Umeswaran Arunagirinathan: Der fremde Deutsche

1991 floh der damals 12-jährige Umeswaran Arunagirinathan vor dem Bürgerkrieg in Sri Lanka. Heute ist er Herzchirurg und Buchautor: 2015 erschien sein Buch „Der fremde Deutsche“. Am 20. Juni 2018 lud ihn Innenminister Horst Seehofer persönlich als Gastredner zum Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung ein.

Freitag, 25. Januar 2019, um 19 Uhr im Alpin-Museum Kempten

Für Schulklassen am Freitag, 25. Januar 2019, um 11 Uhr

Information und Anmeldung: 0831/2525-369

Eintritt: frei

3. Diskussionen und Gespräche

Erzählcafé

Gemütlicher Austausch mit den Beteiligten der Ausstellung bei Kaffee und Kuchen.

Sonntag, 18. November 2018, um 16 Uhr im Alpin-Museum Kempten

Information und Anmeldung: 0831/2525-369

Begrenzte Teilnehmerzahl; Anmeldung bis 16.11.2018

Eintritt: frei

Lichtermeer-Debatte

Welches Land wollen wir sein? – Im Schein der Lichtermeer-Lampe stellen wir uns gemeinsam die Frage, in was für einem Land wir leben wollen.

Lichtermeer-Bewegung der Initiative Offene Gesellschaft e.V.

Moderation: Laura Cadio

Donnerstag, 21. Februar 2019, um 19 Uhr im Alpin-Museum Kempten

Eintritt: frei

Denkrunde – Fremd ist der Fremde nur in der Fremde (Karl Valentin)

Was empfinden wir als fremdartig? Wie begegnen wir dem Fremden? Diesen und ähnlichen Fragen geht Verena Gropper mit den Teilnehmern in einem moderierten philosophischen Gespräch nach.

Donnerstag, 21. März 2019, um 19 Uhr im Alpin-Museum

Eintritt: frei

Kulinarisches Tischgespräch – Sich engagieren!

Beim gemeinsamen Essen berichten unterschiedliche Menschen über ihre Erfahrungen, sich für und mit Geflüchteten zu engagieren.

Tischredner: Nina Reithmeier (Schauspielerin, angefragt), Lukas Raether (Grand Hotel Cosmopolis e.V.), Samee Ullah (Aktivist und Flüchtlingsberater), Gurdatar Singh Bal (ICUnet.AG), Gastgeberin: Laura Cadio

Donnerstag, 4. April 2019, um 19 Uhr im Haus International

Veranstalter: Kulturamt der Stadt Kempten und Haus International

Eintritt: 10,- Euro

Vortrag und Diskussion

„Berge kommen nicht zusammen, aber Menschen“

Vortrag von der Soziologin Raffaela Then mit anschließender Diskussionsrunde zum Thema Vertrauen und Zugehörigkeit in der Ungewissheit.

Freitag, 3. Mai 2019, um 19 Uhr im Alpin-Museum Kempten

Eintritt: frei

5. Workshops

Erfolgreiche Integration ausländischer Arbeitnehmer ins Unternehmen

Kurzführung durch die Ausstellung mit anschließendem Workshop.

Donnerstag, 4. April 2019, von 13–17 Uhr im Alpin-Museum Kempten

Workshopleitung: ICUnet.AG

Information und Anmeldung: 0831/2525-369

Veranstalter: Amt für Wirtschaft und Stadtentwicklung der Stadt Kempten

Begrenzte Teilnehmerzahl; Anmeldung bis 1.4.2019

Eintritt: frei

Tanztheaterworkshop für Kinder: “ Ich–Du–Wir“

Kurzführung durch die Ausstellung mit anschließendem Tanztheaterworkshop.

Samstag, 4. Mai 2019, von 13–17 Uhr im Alpin-Museum Kempten

Für Kinder ab 10 Jahren

Information und Anmeldung: 0831/2525-369

Begrenzte Teilnehmerzahl; Anmeldung bis 1.5.2019

Teilnahmegebühr: 10,- Euro

Internationaler Museumstag und gleichzeitige Finissage der Ausstellung

Die Aktionen am Internationalen Museumstag sind ab Anfang Mai 2019 auf www.kempten.de/kulturveranstaltungen.de ersichtlich.

Sonntag, 19. Mai 2019 im Alpin-Museum Kempten

Eintritt: frei

Informationen:

Dauer der Ausstellung: 17. November 2018 bis 19. Mai 2019

Ort: Alpin-Museum, Landwehrstr. 4, Kempten (Allgäu)

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, von 10–16 Uhr

Eintritt: Erwachsene: 4,- €

Kinder (ab 10 Jahren)/Studenten (mit Ausweis): 2,- €
Familien: 8 €
Gruppen ab 10 Personen: 2 € pro Person
Schulklassen: 0,50 € pro Person

Information, Buchung und ggf. Anmeldung zu allen Veranstaltungen unter Tel.: 0831/2525-369