Spannendes Programm bei Kinderbetreuung am Buß- und Bettag in Kaufbeuren

29.11.2018 Kaufbeuren. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf liegt der Stadt Kaufbeuren als Arbeitgeber sehr am Herzen. Aus diesem Grund hat die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt, Claudia Lichtenthal, auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm für die Kinder von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am schulfreien Buß- und Bettag auf die Beine gestellt.

Nachdem im letzten Jahr das neue Eisstadion erkundet wurde, stand in diesem Jahr das Wahrzeichen der Stadt, der Fünfknopfturm, im Mittelpunkt.

Für die zwölf Kinder zwischen sechs und dreizehn Jahren begann der Vormittag mit einer Führung durch den Turm. Nachdem die 92 Stufen bis zum Türmerzimmer erklommen waren, erfuhren die Kinder einiges über die Geschichte des Turms und durften sogar die Feuerglocke läuten.

WERBUNG:

Inspiriert durch den Besuch des Fünfknopfturms ging es anschließend in die Druckwerkstatt der Jörg-Lederer-Schule, wo die Kinder fantasievolle Türme entwerfen und diese auf Druckplatten zeichnen durften. Mit Schneidemessern wurden die Vorzeichnungen dann in die Druckplatten geschnitten und mit einer Druckpresse auf Papier gedruckt. Entstanden sind zahlreiche bunte Turmbilder, die demnächst in einer kleinen Ausstellung im Rathaus gezeigt werden sollen.

Am frühen Nachmittag nahmen die Eltern zwölf begeisterte Kinder in Empfang, die sich schon auf den nächsten Buß- und Bettag freuen.