Spatenstich zum Anbau des Heinrich-Galm-Kindergartens in Memmingen

26.4.2018 Memmingen. Oberbürgermeister Manfred Schilder hat mit dem offiziellen Spatenstich den Startschuss für die Baumaßnahmen zur Erweiterung des Heinrich-Galm-Kindergartens in Memmingen gegeben.

Dabei erfreuten die Kindergartenkinder den Oberbürgermeister und die anwesenden Projektbeteiligten mit einem eigens einstudierten Lied, das die bevorstehende Bauphase aus ihren Augen beschrieb.

Die besungene einwöchige Bauzeit werde man zwar nicht einhalten können, merkte der Rathauschef augenzwinkernd an, jedoch freue er sich, dass die Räumlichkeiten der Kindertageseinrichtung nun erweitert werden.

WERBUNG:

„Investitionen in unsere Kinder sind wichtig. Schließlich seid Ihr unsere Zukunft“, betonte er gegenüber den Mädchen und Jungen. In diesem Fall werden rund 685.000 Euro investiert.

Auch der Leiter des Amts für Kindertageseinrichtungen Bernhard Hölzle unterstrich die Bemühungen der Stadt Memmingen, „nicht nur quantitativ in Zukunft weitere Betreuungsplätze anzubieten, sondern gerade auch in den bestehenden Einrichtungen die Qualität weiter zu erhöhen“.

So dürfen sich Kita-Leiterin Bärbl Knefelkamp, ihr Team und die Kinder unter anderem auf einen großen Mehrzweckraum, eine neue Küche sowie eine Erweiterung der Sanitäranlagen freuen. Die Fertigstellung soll noch diesen Winter erfolgen.

Anschließend soll die Fertigstellung der Baumaßnahme zusammen mit dem 60-jährigen Bestehen der Einrichtung gebührend gefeiert werden, kündigte die Einrichtungsleiterin an.

Beim offiziellen Spatenstich zur Erweiterung des städtischen Heinrich-Galm-Kindergartens (von links): Baureferatsleiter Fabian Damm, Kita-Referent Stadtrat Horst Holas, Oberbürgermeister Manfred Schilder, Bürgermeisterin Margareta Böckh, Bernadette Bürzle, Fa. KU Architekten, Kita-Leiterin Bärbl Knefelkamp, Ulrich Dick, Geschäftsführer Hochbau Fa. Kutter GmbH & Co. KG und Bernhard Hölzle, Leiter des Amts für Kindertageseinrichtungen. (Foto: Florian Schubert / Pressestelle Stadt Memmingen)