Stadtratswahl am 15. März 2020 in Memmingen

2.3.2020 Memmingen. Rund 32.000 Wahlberechtigte sind aufgefordert ihre Stimmen abzugeben.

In der Stadt Memmingen sorgen am 15. März 2020 von 8 bis 18 Uhr 367 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer dafür, dass die bayerischen Kommunalwahlen ordnungsgemäß ablaufen werden.

Im Stadtgebiet sind 25 Wahllokale eingerichtet und vierzehn Briefwahlbezirke vorgesehen. Über 32.000 Bürgerinnen und Bürger sind in Memmingen wahlberechtigt.

Informationen rund um die Stadtratswahl sind unter folgender Internetadresse abrufbar:
www.memmingen.de/wahl

Der Probestimmzettel ist auch am Wahltag noch bis 18 Uhr freigeschaltet.

Wählerinnen und Wähler können Briefwahlunterlagen bis Freitag, 13. März 2020, 15 Uhr persönlich im Wahlamt der Stadt Memmingen, Marktplatz 4, beantragen.

Wahlbriefe (ausgefüllte Wahlunterlagen) werden berücksichtigt, wenn sie bis spätestens Sonntag, 15. März 2020, 18 Uhr im Briefkasten am Welfenhaus eingeworfen werden, beziehungsweise durch die Deutsche Post zugestellt wurden (Postlaufzeiten sind eigenständig zu beachten).

Die bequemste Art, Briefwahl zu beantragen ist, den auf der Wahlbenachrichtigung abgedruckten QR-Code zu scannen. Derzeit haben bereits circa 6.500 Wählerinnen und Wähler Briefwahl beantragt.

Der Zugang zu den Wahllokalen im Bernhard-Strigel-Gymnasium ist aufgrund der Sanierungsarbeiten nur über den Sportplatz an der Goethestraße möglich. Das Wahllokal in der Lindenschule ist diesmal über die Ellenbogstraße und den Pausenhof zu erreichen. In der Stadthalle befindet sich das Wahllokal auf der Nordseite im sogenannten Orchesterzimmer. Die Wege zu den Wahllokalen sind ausgeschildert.

Am Sonntag, 15. März 2020, werden voraussichtlich ab 19:30 Uhr unter www.memmingen.de die ersten vorläufigen Ergebnisse der Auszählung veröffentlicht.

Das offizielle Wahlergebnis wird in öffentlicher Sitzung durch den Wahlausschuss am 24. März 2020 um 16:00 Uhr im Rathaus, Kleiner Sitzungssaal, 2. Stock, Marktplatz 1, 87700 Memmingen, festgestellt.