Sternenhimmel spendet an Unterallgäuer Organisationen

13.4.2018 Landkreis Unterallgäu. Das soziale Engagement im Unterallgäu ist vielfältig. Das zeigte sich bei einer Spendenübergabe des Vereins „Sternenhimmel“. Da wurde ein Babycafé bedacht, für einen Disco-Raum im Jugendzentrum ebenso gespendet wie für einen Mittagstisch für Senioren. „Die Ideen für weitere Spendenempfänger gehen uns gewiss nicht aus“, betonte Landrat Hans-Joachim Weirather.

Der Verein „Sternenhimmel“ ist aus der Dienstleistergruppe „Lattemann & Geiger“ hervorgegangen und unterstützt seit 2008 soziales, karitatives und kulturelles Engagement in der Region. Heuer betrug das Spendenbudget 52.500 Euro, davon gingen 4000 Euro an Organisationen im Unterallgäu. Damit ist der Spendenbetrag so hoch wie noch nie.

Ulrich Geiger, Geschäftsführender Gesellschafter der Lattemann & Geiger Dienstleistungsgruppe und Vorsitzender des Vereins „Sternenhimmel“, war beeindruckt von der „bunten Vielfalt“ der bedachten Angebote. „Ehrenamtliches Engagement ist die Voraussetzung für ein gut funktionierendes Zusammenleben im Unterallgäu“, sagte er.

WERBUNG:

Folgende Organisationen erhielten heuer je eine Spende von 500 Euro:

Jugendliche im Alter von sieben bis 24 Jahren besuchen das Jugendzentrum Babenhausen. Leiterin Anna Velter kündigte an, die Spende soll in die Neugestaltung des „Disco-Raums“ fließen.

Das Jugendzentrum Bad Wörishofen wird ehrenamtlich geführt und von einem Verein betrieben. Das Juze-Gebäude ist marode, deshalb wird laut Vorsitzender Barbara Böse die Spende in einen Neubau fließen.

Das Babycafé in Babenhausen ist ein Angebot des CVJM für werdende Eltern und Eltern mit Babys und Kleinkindern. Sie erhalten hier professionelle pädagogische Anleitung, Anregungen und Unterstützung in Erziehungsfragen.

Der Werkstattladen in Mindelheim beherbergt das Elterncafé der Schwangerenberatungsstelle und der Koordinierenden Kinderschutzstelle am Landratsamt Unterallgäu. Neben fachlichen Informationen rund um Erziehung und den Alltag mit Kindern können die Eltern hier auch mit den Künstlern des Werkstattladens zusammen basteln und werken.

Die Wohnberatung im Landkreis Unterallgäu informiert die Bürger, wie sie ihren Wohnraum barrierefrei gestalten können und welche Fördermöglichkeiten es gibt. Den Wohnberatern soll dafür ein Hilfsmittel-Koffer zur Verfügung gestellt werden. Für diesen werde die Spende verwendet, wie Koordinatorin Birgitt Singer informierte.

Der Verein „Lachen hilft“ möchte hilfebedürftige Menschen in der Gemeinde Lachen und den Ortsteilen unterstützen. Dazu soll zum Beispiel eine Nachbarschaftshilfe aufgebaut werden. Die Spende soll in den Aufbau eines geselligen Mittagstisches für Senioren fließen.

Der Verein für bürgerschaftliches Engagement Ottobeuren will seine Spende in den Treffpunkt „mach mit“ investieren. Hier werden viele Mitmach- und Begegnungsangebote für alle Generationen organisiert.

Der Behinderten-Kontaktgruppe Mindelheim-Bad Wörishofen ist es ein Anliegen, Barrieren abzubauen und Kontakte zwischen Menschen zu ermöglichen. Dazu werden auch barrierefreie Ausflüge und Reisen organisiert. In ein solches Angebot wird laut Vorsitzender Monika Sirch die Spende investiert.

Im Bild (von links): Anna Velter (Jugendzentrum Babenhausen), Markus Kirchlechner (CVJM Babenhausen), Christel Lidel (Werkstattladen Mindelheim), Birgitt Singer (Wohnberatung Unterallgäu), Monika Sirch (Behindertenkontaktgruppe Mindelheim – Bad Wörishofen), Ulrich Geiger (Sternenhimmel), Gertrud Lorenz (Lachen hilft), Landrat Hans-Joachim Weirather, Christian Fröhlich (Lachen hilft), Barbara Böse (Jugendzentrum Bad Wörishofen), Isolde Stock und Rita Mayer (beide vom Verein für bürgerschaftliches Engagement Ottobeuren) und Robert Holzmann (Jugendzentrum Bad Wörishofen). Foto: Eva Büchele/Landratsamt Unterallgäu