Straßensperre zwischen Nellenbruck und dem westlichen Ortseingang Wengen ab 29.10.2018

26.10.2018. St2055 – Asphaltierungsarbeiten zwischen Nellenbruck und Wegen sowie zwischen der Einmündung von Rechtis (Kreisstraße OA 7 in die St2055) und Schwarzerd – Vollsperrung.

Wie bereits berichtet, erneuert das Staatliche Bauamt Kempten im Bereich zwischen Nellenbruck und Schwarzerd im Zuge der Staatstraße 2055 die Fahrbahn und erneuert ein Stützbauwerk im Bereich der Tobelsäge.

Die Erneuerungsarbeiten im Zuge der Fahrbahn der Staatsstraße 2055 werden in drei Bauabschnitte unterteilt. Der erste Bauabschnitt beginnt am östlichen Ortsausgang von Nellenbruck und endet am westlichen Ortseingang von Wengen. Die Baulänge beträgt ca. 3,5 km.

WERBUNG:

Der folgende Bauabschnitt 2 beginnt am östlichen Ortsausgang von Wengen und endet an der Einmündung der Kreisstraße OA7 von Rechtis. Im Bauabschnitt 2 befindet sich die Stützmauer an der Tobelsäge, die derzeit unter halbseitiger Verkehrsführung neu errichtet wird. Die Baustrecke des Bauabschnittes 2 hat eine Länge von ca. 4,2 km.

Der letzte Bauabschnitt 3 beginnt an der Einmündung der Kreisstraße OA7 von Rechtis und endet im Weiler Schwarzerd. Die Baulänge beträgt hier ca. 600 m.

In den Herbstferien sind zwei Vollsperrungen geplant. Vorbehaltlich günstiger Witterung wird die Staatstraße 2055 ab dem 29.10.2018 (ca. 12:00 Uhr) im Bereich zwischen dem östlichen Ortsausgang Nellenbruck und dem westlichen OrtseingangWengen für Asphaltierungsarbeiten voll gesperrt (Bauabschnitt 1). Die Sperrung ist bis 02.11.2018 (ca. 8:00 Uhr) geplant. Die Umleitung in beiden Fahrtrichtungen ist ab Buchenberg über die OA7 und die Gemeindeverbindungsstraße zur B12 nach Kleinweiler/Nellenbruck beschildert.

Im Anschluss an die erste Vollsperrung wird voraussichtlich günstiger Witterung die zweite Vollsperrung ab dem 02.11.2018 (ca. 12:00 Uhr) für den Bauabschnitt 3 zwischen der Einmündung der Kreisstraße OA7 von Rechtis und Schwarzerd folgen. Diese Vollsperrung für Asphaltierungsarbeiten wird bis voraussichtlich 04.11.2018 andauern.
Die Umleitung in beiden Fahrtrichtungen ist ab Buchenberg über die OA7 und die Gemeindeverbindungsstraße zur B12 nach Waltenhofen/Kempten und Buchenberg beschildert.

Außerhalb der Vollsperrungen, müssen die Verkehrsteilnehmer mit Wanderbaustellen im allen drei Bauabschnitten rechnen. Für die Verkehrsführung innerhalb einseitig gesperrter Flächen wird bei Bedarf eine provisorische Ampelanlage eingerichtet.

Die Deckenbauarbeiten im zweiten Bauabschnitt östlich von Wengen sind imnächsten Jahr (2019) vorgesehen.

Für die dennoch unvermeidlichen Behinderungen während der Sperrungen bittet das Staatliche Bauamt die Verkehrsteilnehmer um ihr Verständnis.