„Trockener“ Forggensee

31.5.2018. Dank dringender Sanierungsarbeiten an der Staumauer ist der Forggensee nicht aufgestaut. Die ideale Gelegenheit die bizarre Welt des Seegrundes zu entdecken – Trockenen Fußes!

Dort, wo morgen die Forggenschifffahrt in die Saison starten sollte, erwartet Euch eine „Mondlandschaft“.

Forggensee trocken
An Schifffahrt ist gar nicht zu denken…

Der 1954 erstmals geflutete Forggensee begrub 16 ehemals bewohnte Häuser und 16 Bauernhöfe unter sich.
Heute kann man Reste der Siedlungen „erwandern“.

WERBUNG:

Schloss Neuschwanstein sieht das Ganze gelassen…
Überreste aus Zeiten vor dem Forggensee allenorts
Verlassene Bootsstege am Forggensee
Der Forggensee Ende Mai 2018: Eine Wüste, die zahlreiche Neugierige lockt. Irgendwie auch eine Attraktion
Der Forggensee Ende Mai 2018: Eine Wüste, die zahlreiche Neugierige lockt. Irgendwie auch eine Attraktion

Auch das Vereinshaus des Kreisfischereiverein Füssen, der Fischerhütte, direkt neben Ludwigs Festspielhaus gelegen, sitzt auf dem Trockenen. Aber am Samstag, Sonntag und an Feiertagen werden dort während der „Dürre“ leckere und günstige Brotzeiten serviert. Einen atemberaubenden Blick vom Biergarten der Fischerhütte auf Schloss Neuschwanstein inklusive. Geöffnet ab 10 Uhr. Die Küche hat von 12 bis um 17 Uhr geöffnet.

Auszug aus der Speisekarte:

1 Paar Landjäger: 1,80 €
Schnitzel paniert mit Pommes: 6,90 €
Pommes rot/weiß: 2,20 €
Currywurst mit Pommes: 5,40 €

Tagesgericht vom 31.5.2018:

Schweinebraten, 2 Knödel & Sauerkraut: 8,80 €

Getränke:

Augustiner Helles 0,5l 2,20 €
König Ludwig Dunkel 0,5l 2,20 €
Radler 0,5l 2,20 €
Cola 0,5l 2,50 €
Apfelsaft-Schorle 0,5l 1,80 €

Sobald der Forggensee aufgestaut ist, gelten folgende Öffnungszeiten:

Samstag und Sonntag von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr.
Montag und Dienstag Ruhetag
Mittwoch und Donnerstag von 18:00 bis 20:00 Uhr, Freitag von 12:00 bis 20:00 Uhr

Auch das Vereinshaus des Kreisfischereiverein Füssen sitzt auf dem Trockenen.