Umzug des Corona-Impfzentrums südlicher Landkreis Oberallgäu

26.1.2021 Landkreis Oberallgäu. Ab kommenden Freitag, 29. Januar 2021, befindet sich das Impfzentrum in neuen Räumlichkeiten. Die Impfungen finden dann nicht mehr in der Hofgartenhalle in Immenstadt, sondern in der Sonthofener Grüntenkaserne statt.

„Ich bedanke mich recht herzlich bei Herrn Bürgermeister Sentner und seiner Verwaltung, der uns im Dezember kurzfristig die Hofgartenhalle als Impfzentrum zur Verfügung gestellt hat“, so Landrätin Indra Baier-Müller. Zwischenzeitlich sei das Gebäude in der Grüntenkaserne baulich soweit ertüchtigt, dass der von vornherein geplante Umzug nach Sonthofen jetzt stattfinden könne. „An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an die Bundeswehr und Herrn Oberst Quante als Standortältestem für die großartige Unterstützung der Impfkampagne im Landkreis Oberallgäu durch die Zurverfügungstellung der Räumlichkeiten“, so die Landrätin weiter.

Die Bürgerinnen und Bürger, die bereits einen Impftermin vereinbart haben, werden telefonisch über die Veränderung informiert.

Und eine weitere Neuerung wird es im Verlaufe des Februars geben: Damit künftig insbesondere für ältere und weniger mobile Bürgerinnen und Bürger eine möglichst wohnortnahe Impfung erfolgen kann, setzt der Landkreis im Laufe des Februar einen Impfbus ein.

Landrätin Baier-Müller verweist auf die Herausforderungen in einem Flächenlandkreis wie dem Oberallgäu, möglichst kurze Wege und damit auch niedrige Hürden für die Impfung zu schaffen.

„Gerade älteren Menschen muss bei der Impfung gegen das Coronavirus unser Hauptaugenmerk gelten. In keiner Altersgruppe ist ein schwerer Verlauf der Infektion so wahrscheinlich wie in der Gruppe der über 80-jährigen“, zeigt sich die Landrätin von der Wichtigkeit einer möglichst hohen Impfrate bei älteren Menschen überzeugt.

Der ausrangierte Linienbus wird derzeit vom Technischen Hilfswerk Sonthofen zu einem rollenden Impfzentrum umgebaut. Sobald der Umbau abgeschlossen ist und ausreichend Impfstoff zur Verfügung steht, wird der Bus samt Personal die Gemeinden im Landkreis anfahren und vor Ort Impfungen durchführen. Das Landratsamt wird zeitnah darüber informieren, wie eine Terminvereinbarung für den Impfbus möglich sein wird.