Verkehrsunfälle in Sonthofen am 17.2.2013

18.2.2013 Sonthofen. Gleich drei Verkehrsunfälle mit Verletzten wurden der Polizeiinspektion gestern Nachmittag innerhalb von fünf Minuten gemeldet.

Es begann mit einer 79-jährigen Frau, die alleinbeteiligt in der Bahnunterführung beim „Milchwerk“ stürzte. Da sie beim Sturz die Hände in den Manteltaschen hatte, fiel sie aufs Gesicht und zog sich Verletzungen zu.

Kurz danach wurde ein Unfall mit einem verletzten Kind auf der B 19 in Höhe Fischen bekannt. Dort hatte eine 30-jährige Pkw-Fahrerin eine stehende Kolonne übersehen und war ungebremst auf das letzte Fahrzeug aufgefahren. Entgegen der ersten Meldung wurden die im Fahrzeug sitzenden Kinder nicht verletzt. Es entstand ein Schaden von 7.000 Euro.

Zeitgleich kam über die Rettungsleitstelle noch ein Unfall in der Frühlingsstraße in Sonthofen herein. Dort hatte ein 49-jähriger Radfahrer die Vorfahrt eines Pkw übersehen und war nach der Kollision gestürzt. Hierbei verletzte er sich leicht.

(PI Sonthofen)


Schreibe einen Kommentar