Wahlvorschläge für Oberallgäuer Landrats- und Kreistagswahl 2020 zugelassen

7.2.2020 Landkreis Oberallgäu. Alle eingereichten Wahlvorschläge für die Wahl des Kreistags und der Landrätin/des Landrats sind gültig. Zu dieser Entscheidung kam der Wahlausschuss in seiner Sitzung am Dienstag, 4. Februar, im Landratsamt Oberallgäu.

Für das Amt des Landrats wurden acht Wahlvorschläge zugelassen:

Alfons Hörmann (CSU), Christina Mader (Grüne), Indra Baier-Müller (Freie Wähler), Uwe Schweizer (AfD), Markus Kubatschka (SPD), Michael Käser (FDP), Hubert Müller (ödp & ub) und Peter Rist (Bürgerbündnis Oberallgäu).

Für die Wahl des Kreistags wurden zehn Wahlvorschläge zugelassen, in der Reihenfolge der Ordnungszahlen:

Christlich-Soziale Union in Bayern e.V. (CSU), BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE), Freie Wähler Bayern / Frei Wähler Oberallgäu e.V. (Freie Wähler), Alternative für Deutschland (AfD), Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD), Freie Demokratische Partei (FDP), Liste Junges Oberallgäu (LJOA), Ökologisch-Demokratische Partei & Unabhängige Bürger (ödp & ub), BürgerBündnis Oberallgäu (BürgerBündnis Oberallgäu), DIE LINKE (DIE LINKE).