Wickelplätze in Memmingen schnell und stressfrei finden

18.10.2018 Memmingen. Der Alltag mit Babys ist oft nicht bis ins Detail planbar. Um Familien den Stadtbesuch mit kleinen Kindern zu erleichtern, stellten die Gleichstellungsbeauftragte und Koordinatorin vom „Bündnis für Familien“ Claudia Fuchs und Jugendamtsleiter Jörg Haldenmayr Oberbürgermeister Manfred Schilder und der zweiten Bürgermeisterin Margareta Böckh den neuen Flyer „Wickelmöglichkeiten in Memmingen“ vor.

Der Flyer beinhaltet knapp 30 Orte, an denen es in Memmingen geschützte und bequeme Stellen zum Wickeln gibt. Die Idee hierzu kam Haldenmayr durch ein entsprechendes Druckwerk der Stadt Nürnberg, das dort ebenfalls vom „Bündnis für Familien“ erstellt wurde. Zusammen mit Claudia Fuchs entwarfen beide eine auf Memmingen zugeschnittene Veröffentlichung, die, so Haldenmayr, „von unserer Bündniskoordinatorin sehr gelungen und praxisnah realisiert wurde“.

Inspiriert von der Beschäftigung mit dem Thema, veranlasste er im Jugendamt die Einrichtung eines Wickelplatzes, der im dritten Stock in der Damentoilette integriert wurde. „Es ist wichtig, eine entgegenkommende Atmosphäre zu schaffen und mit gutem Beispiel voranzugehen“, äußerte sich der Jugendamtsleiter bei der Präsentation des Wickeltisches.

WERBUNG:

Oberbürgermeister Schilder bedankte sich für die Initiative – sowohl bei der Entwicklung des Flyers, als auch für die Einrichtung des Wickelplatzes – und freute sich sehr über das neue Angebot, das einmal mehr zeigt, dass die Stadt Memmingen aktiv etwas tut, um noch familienfreundlicher zu werden. „Die Gastronomie, die Geschäfte und die Behörden senden damit an Familien die Botschaft ‚Hier bist du willkommen, hier darfst Du sein‘. Denn auch mit kleinen Änderungen kann man viel bewegen“, betonte das Stadtoberhaupt.

Freuen sich gemeinsam über den neu eingerichteten Wickelplatz im Jugendamt und die Veröffentlichung des übersichtlichen und kompakten Flyers „Wickelmöglichkeiten in Memmingen“: (von links) Zweite Bürgermeisterin Margareta Böckh, Jugendamtsleiter Jörg Haldenmayr, Oberbürgermeister Manfred Schilder und Koordinatorin vom „Bündnis für Familie“ Claudia Fuchs. (Foto: V. Weyrauch / Pressestelle Stadt Memmingen)

Die zweite Bürgermeisterin lobte „das praktische und handliche Format“ des Flyers, der in jede Wickel- oder Handtasche passt und die wichtigen Informationen dadurch immer greifbar macht. Der Koordinatorin des „Bündnis für Familien“ Fuchs ist es wichtig, auch andere dazu zu motivieren, sich ebenfalls an der Aktion zu beteiligen: „Es ist weder teuer noch kompliziert einen Wickelplatz einzurichten. Wandwickeltische sind sehr günstig und platzsparend und finden daher fast überall Platz. Wir freuen uns über alle, die mitmachen.“

Für die Zukunft ist geplant, die Wickelmöglichkeiten in Memmingen auch online abrufen zu können.

Jeder, der einen öffentlich zugänglichen Wickelplatz bereitstellt, kann in den Wickelflyer aufgenommen werden. Claudia Fuchs steht hierfür als Ansprechpartnerin gerne zur Verfügung (familienbuendnis(at)memmingen.de; Tel. 08331 850 260).