1.1.2020 – Unfall in Eggolsheim

2.1.2020 Eggolsheim/Oberfranken. In die Grundstücksmauer eines Anwesens in der Straße „An der Brettig“ fuhr ein junger Mann am Mittwochmorgen mit einem Audi. Wie sich herausstellte, hatte er den Wagen entwendet und stand zudem stark unter Alkoholeinfluss.

Kurz vor 6 Uhr hörte ein Anwohner ein lautes Unfallfallgeräusch. Beim Blick aus dem Fenster sah er, dass sich der Fahrer eines grauen Audis soeben an der Mauer eines Nachbaranwesens festgefahren hatte.

Anstatt sich um die beschädigte Grundstücksmauer zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher zu Fuß vom Ort des Geschehens.

Den sofort verständigten Polizeibeamten aus Forchheim gelang es nach kurzer Zeit, den 26-Jährigen unweit der Unfallstelle aufzugreifen.

Ein Alkoholtest zeigte bei ihm einen Wert von 1,6 Promille an, was dazu führte, dass die Polizisten seinen Führerschein sicherstellten und eine Blutentnahme durchführen ließen.

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen stellte es sich heraus, dass der Mann den Audi zuvor in der gleichen Straße unversperrt vorgefunden hatte und unerlaubt damit gefahren war.

Nach ersten Schätzungen beträgt der Sachschaden an der Mauer 100 Euro und am Fahrzeug etwa 1.000 Euro.

Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit der Entwendung des Audis und/oder dem anschließenden Unfallgeschehen in der Straße „An der Brettig“ gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Forchheim, Tel.-Nr. 09191/7090-0, in Verbindung zu setzen.

(Symbolfotos: Bayerische Polizei)