10.1.2020 – Feuerwehreinsatz in Coburg

10.1.2020 Coburg. Weil er in seiner Wohnung einschlief während eine Tiefkühlpizza im Herd brutzelte, löste am Freitagmorgen ein 27-jähriger Coburger einen Feuerwehreinsatz aus.

Den 27-Jährigen übermannte offensichtlich gegen 4 Uhr die Müdigkeit, als er in seiner Wohnung in der Lauterburgstraße in der Backröhre eine Tiefkühlpizza zubereitete.

Nach dem Überschreiten der üblichen Backzeit begann die Pizza allerdings zu verkohlen und verqualmte die Wohnräume.

Eine Zeugin bemerkte zufällig den Qualm, der aus der Wohnung des Coburgers stieg und hörte auch den Rauchmelder.

Die Frau verständigte daraufhin die Feuerwehr.

Die eingetroffenen Einsatzkräfte konnten den 27-Jährigen aus seinem Tiefschlaf wecken und die Wohnung lüften.

Es entstand weder ein Sachschaden noch erlitt jemand Verletzungen.

Die Coburger Polizisten ermitteln nun gegen den 27-Jährigen wegen eines Verstoßes nach der Verordnung zum Verhüten von Bränden.

(Symbolfotos: Bayerische Polizei)