11.8.2019 – Unfall auf der A3 bei Würzburg

12.8.2019 Würzburg. Ein 75-jähriger Autofahrer hat am Sonntagnachmittag am Autobahndreieck Würzburg-West die Abzweigung zur A81 verpasst. Er wendete auf der A3, fuhr als Falschfahrer zurück und verursachte in der Folge einen Verkehrsunfall. Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand.

Gegen 17:50 Uhr war der 75-Jährige mit seinem Skoda auf der A3 in Richtung Frankfurt unterwegs.

Nachdem er bemerkt hatte, dass er die Ausfahrt in Richtung Stuttgart verpasst hatte, wendete er, fuhr als Falschfahrer zurück und verursachte beim Rechtsabbiegen auf die A 81 einen Verkehrsunfall mit einem anderen Fahrzeug.

Mit viel Glück kamen keine Personen zu Schaden. Es entstand nur leichter Sachschaden.

Gegen den Unfallverursacher wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt.

Verkehrsteilnehmer, die den Unfall beobachtet haben oder eventuell von dem Falschfahrer gefährdet worden sind, werden gebeten, sich unter Tel. 093602/9100 bei der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried zu melden.


Symbolfoto: Bayerische Polizei