11.9.2014 – Drei Verletzte nach Gefahrstoffaustritt im Zentrum für Innere Medizin in Würzburg

12.9.2014 Würzburg. Bei einem Gefahrstoffaustritt im Zentrum für Innere Medizin (ZIM) sind am Donnerstagnachmittag drei Personen leicht verletzt worden. Sie wurden noch vor Ort ärztlich versorgt.

Nach den ersten Ermittlungen der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt war es zu einem Leck an einem Behälter für Desinfektionsmittel gekommen. Die Feuerwehr konnte das Leck inzwischen schließen und die betroffenen Räume lüften.

Kurz vor 16:00 Uhr teilten Beschäftigte im ZIM in der Josef-Schneider-Straße der Integrierten Leitstelle mit, dass aus einem Behälter eine geringe Menge Wasserstoffperoxid ausgetreten war. Die Feuerwehr räumte daraufhin die unmittelbare Umgebung des Gefahrstoffaustrittes und konnte unter Einsatz entsprechender Schutzausrüstung das Leck wieder schließen.

Evakuierungsmaßnahmen mussten nicht eingeleitet werden. Die drei Verletzten litten unter Reizungen der Augen. Nach bisherigen Erkenntnissen müssen die Personen nicht stationär behandelt werden.

Der Einsatz wurde von einem Großaufgebot der örtlichen Feuerwehren mit Gefahrguttrupps und Spezialausrüstung geführt.