12.7.2020 Betrunkener verletzt in Selb Polizisten

12.7.2020 Selb. Nachdem ein Betrunkener am Samstag eine Streifenbesatzung der Marktredwitzer Polizei angriff, muss sich der 25-Jährige nun wegen mehrerer Delikte strafrechtlich verantworten.

Die Polizeibeamten hatten dem 25-Jährigen aus Selb einen Platzverweis ausgestellt, nachdem er trotz Hausverbot einen Markt in der Dr-Ludwig-Rieß-Straße nicht verlassen wollte.

Da der Mann mit knapp zwei Promille stark alkoholisiert war, untersagten ihm die Beamten zusätzlich die Weiterfahrt mit seinem Fahrrad.

Unweit der Örtlichkeit, am Christian-Höfer-Ring, wurde der Mann dennoch mit dem Zweirad fahrend angetroffen. Deshalb stoppten ihn die Polizisten erneut und brachten ihn wegen des Verstoßes zu einer Blutentnahme.

Dabei zeigte sich der Radler aggressiv und fing an, in Richtung der Beamten zu schlagen und zu treten. Zudem beleidigte er die Polizisten massiv.

Die beiden Polizisten erlitten bei dem Angriff leichte Verletzungen, aufgrund derer sie später ihren Dienst unterbrechen mussten.

Nachdem der Mann gefesselt werden konnte, führte ein Arzt die Blutentnahme im Klinikum durch.

Der amtsbekannte 25-Jährige muss sich nun Strafanzeigen wegen tätlichen Angriffs gegen Polizeibeamte, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung, Hausfriedensbruch und Trunkenheit im Verkehr stellen.

Da er im Markt keinen Mund-Nasen-Schutz trug, wird er zusätzlich wegen einer Ordnungswidrigkeit nach dem Infektionsschutzgesetz angezeigt.

(Symbolfotos: Bayerische Polizei)