13.10.2019 – Unfall auf der A9

14.10.2019 Selbitz. Ein Wildschwein auf der Autobahn A9 verursachte am Sonntagabend einen Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden.

Gegen 22 Uhr erfasste vermutlich ein unbekannter Lastwagenfahrer das Tier auf der Fahrbahn an der Anschlussstelle Naila/Selbitz. Anschließend fuhren weitere fünf Autos über den Tierkadaver.

Insgesamt entstand an den Fahrzeugen ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. Zur Fahrbahnreinigung musste eine Fachfirma hinzugezogen werden.

Die Autobahnmeisterei, sowie die Feuerwehren Köditz und Selbitz sicherten die Reinigungsarbeiten ab und sperrten die Autobahn in Richtung Berlin teilweise für rund drei Stunden.

Symbolfotos: Bayerische Polizei